LETTER NOV. 99

 

Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

Guten Tag liebe Leser, willkommen zum November-Letter.
Es gibt in Deutschland eine gescheiterte Psychologin, die jetzt als "Journalistin" fleissig gegen die Erfolgsmethoden restlos aller
Seminaranbieter wettert. Egal ob Dale Carnegie oder Joseph Murphy, die ja nun wirklich nachgewiesenermassen mit ihren
Weltbestsellern Millionen Menschen zu einem besseren Leben verholfen haben, alles wird zerissen. Was die meisten Menschen
etwa als positives Denken bezeichnen, verurteilt Sie als "kollektives Weggucken von den Problemen dieser Welt".
Ok, man muss ja nicht für restlos alles offen sein. Ich sage immer: Wer nach allen Seiten offen ist, kann ja unmöglich dicht sein.
Ich finde es in Ordnung, wenn man eine eigene Meinung zu diesem Thema hat, aber muss man denn immer die Anderen
mit herunterziehen?
Entscheiden Sie, liebe Leser doch bitte einfach selber, welche Strategie Ihnen besser bekommt: 
a: Versuchen in allem das Gute zu sehen, oder
b: Überall die Probleme in der Welt suchen und darüber jammern wie schlimm alles ist.

 

Ich habe in den Yahoo-Nachrichten über eine interessante Untersuchung zum positiven Denken gelesen.
Schauen Sie diesen Bericht unbedingt mal an, vor allem den zweitunterste Abschnitt.

......................................................................................................................................................................................

INHALT:

1. 6 Mia. Menschen
2. Phobien weg in 2 Minuten
3. Jungbrunnen Schlaf
4. Brauchen Sie einen neuen Slogan für Ihre Firma?
5. Mein Traum
............................................................................................................................................

............................................................................................................................................
1. 6 Mia. Menschen
Wir haben uns ja neulich auch wieder ein Kind zugelegt. Ich habe meine Frau noch gebeten, sie soll das
mit der Niederkunft so regeln, dass wir der Welt den 6 milliardesten Menschen schenken können.
Das hat alles terminlich auch bestens hingehauen, nur hat sich dann unser Sohn beim Foto-Termin mit
den UNO-Delegierten immer das Kopftuch vom Kopf gerissen. Die haben dann wohl entschieden
ein islamisches Mädchen aus Sarajewo für diese Show zu nehmen.

 

6 Mia. Menschen, klar dass man bei dieser Zahl ein bisschen ins Überlegen kommt. Die meisten Menschen
leben übrigens in China, Indien und in der Kelly Family.

 

Ich stelle fest, dass die Presse kräftig Horrorszenarien verbreitet. Bevölkerungsexplosion etc. sind die Schlag-
Zeilen, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzen sollen.
Ich sage Ihnen, es wird nie zu diesen Horror-Szenen kommen.

 

In seinem Buch: Die erwachende Erde hat der Mathematiker, Physiker und Experimental-Psychologe Peter Russel
eindeutig bewiesen, dass die Erde ein einziger sich selbst regulierender Organismus ist.
Es existiert ein wunderbares Video von Russel:. THE GLOBAL BRAIN. Schauen Sie sich mit Ihren Kindern dieses 35-Minuten-Video
unbedingt hin und wieder an. Ich wette, Sie werden das nicht bereuen.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
2. Phobien weg in 2 Minuten
Unsere Putzfrau hat 5 Kinder und neuerdings eine Stofftiere-Phobie. Seit Sie in der Zeitung von krebserregenden Stofftieren gelesen
hat, reagiert Sie panikartig auf diese Lieblinge ihrer Kinder. Sie hat uns erzählt, dass sie zum grössten Ärger ihrer Kinder, die ganzen
Stoffviecher entsorgt hat. Sie hatte Angst, dass ihre Kinder an Krebs erkranken könnten.

Ich habe ihr erklärt, dass ich das für absolute Verschwendung halte.

Man hätte doch die Dinger einfach beim nächsten Kelly-Konzert auf die Bühne werfen können.
 

Das Problem war jetzt, dass unsere Kids diese Stofftiere auch massenweise im ganzen Haus herumliegen haben. Ich musste ihr nun
helfen ihre Phobie aufzulösen, damit sie sofort wieder voll arbeitsfähig ist und ihren horrenden Stundenansatz rechtfertigen kann.

Ich habe mich an eine schnelle und genial wirkende Technik erinnert, die ich mal auf der Homepage des Hypno-Therapeuten
H.P.Zimmermann gelesen hatte. Phobien weg in 2 Minuten hiess es dort. Endlich hatte ich jetzt Gelegenheit das Ding an einem
aktuellen Fall zu testen. Der Erfolg war durchschlagend. Die Methode funktionierte super.

 

Ob Flugangst, Höhenangst, Angst vor Mäusen oder was für eine Phobie Sie sich auch immer einfallen lassen, versuchen Sie
unbedingt diese Methode.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
3. Jungbrunnen Schlaf
In Basel besucht hin und wieder ein jetzt 81 jähriger Herr unser Mentaltraining. Ich habe das Alter dieses Mannes auf höchstens 60
geschätzt, weil ich wusste, dass er als Unternehmer täglich über 10 Stunden arbeitet, und weil er wie ein "Endfufzger" aussieht.

 

Logisch, habe ich Ihn nach dem Geheimnis seiner körperlichen und geistigen Jugend gefragt. Er erzählte mir, sein Geheimnis liegt
im richtigen Schlaf. Er schläft jede Nacht 5 Stunden. Wichtig sei jetzt, dass man  diese 5 Stunden Schlaf zur exakt richtigen Zeit
schlafen muss. Wir alle kennen doch den Spruch, dass der Schlaf vor Mitternacht der Beste sei. Das isses!

 

Der deutsche Mediziner Dr.Georg Alfred Tienes befürwortet den "natürlichen Schlaf".

Seine Empfehlung ist ganz einfach: Schlafen Sie zwischen 19 Uhr bis Mitternacht. Tienes weist nach: ....Fünf Stunden Schlaf

vor Mitternacht ermöglichen eine vollständige Erholung - weitaus grösser als die, die man von einem längeren Schlaf erwarten kann.


Nach Prof.Dr. Theodor Stöckmann muss alles Leben der Bewegung von Erde und Sonne folgen. Die Sonnenzeit hat eine biologische
Wirkung auf Menschen Tiere und Pflanzen. Richtet sich der Mensch nicht nach der Sonnenzeit, verliert er sein Gleichgewicht.
Physische und mentale Krankheiten sind der Preis dafür.

 

Natürlich ist unser Leben Zwängen unterworfen, die es in der Praxis schwierig machen, sich permanent an folgende Regel zu halten,
aber vielleicht versuchen Sie es einmal:
Gehen Sie um 19.00 Uhr europäische Winterzeit zu Bett und schlafen bis 24.00 Uhr. Stehen Sie dann auf. Mein Trainingsteilnehmer
behauptet, er sei dann ohne Mittagsschlaf oder sonstigen Pausen bis 19.00 Uhr top fit.
(Sommerzeit: 20.00 Uhr bis 01.00 Uhr schlafen)

 

Die Firma Roche hat eine interessante Info-Seite zum Thema Schlaf auf dem Net.

Apropos Jungbrunnen: Ich habe von einer Untersuchung gelesen. Wer Karten spielt lebt im Schnitt 2 Jahre länger. Toll liebe Skat-Spieler!
Werden jetzt in Altenheimen die Spielkarten weggeschlossen??
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
4. Brauchen Sie einen neuen Slogan für Ihre Firma?
z.B. AA ist einfach gut...  oder XY weiss was Frauen wünschen etc

Slogans für alle Zwecke holt man heute ganz schnell aus der SLOGANMASCHINE
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
5. Mein Traum
Einfach, wenn Sie mal 3 Minuten Zeit haben.  Mein Traum
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich wünsche Ihnen nur das Beste und die Zeit, wiedereinmal an andere zu denken. Hier könnten
Sie etwas GUTES TUN.

Ihr Andreas Ackermann      www.aa-training.ch        e-Mail: Info@aa-training.ch
 

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon