Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

Lettermann April 2015

 

Guten Tag meine sehr geschätzten Leserinnen und Leser, willkommen zum aktuellen Lettermann.

Der menschliche Organismus ist ein wahres Wunderwerk. Hautzellen werden alle vier Wochen ersetzt,

rote Blutkörperchen alle 120 Tage.

Man schätzt, dass nach sieben Jahren jede Zelle in unserem Körper komplett erneuert wurde.

Und spätestens dann sagen viele über ihren Partner: „Du bist mir so fremd geworden ...“

 

Dass wir uns nicht fremd werden, erhalten Sie gelegentlich unseren LETTERMANN mit Themen
die im weitesten Sinne mit unserer persönlichen Weiterentwicklung zu tun haben.

 

Lesen Sie im heutigen LETTERMANN wieder ein paar interessante Beiträge.

Viel Spass beim Lesen.

..........................................................................................................................................................................................

Wir sind im Februar wieder mit unseren MENTALTRAININGS gestartet. Wir werden in 2015 nur wenig Termine anbieten.
Infos und Termine hier: MENTALTRAINING 2015.

.............................................................................................................................................................................................

INHALT:

1. Ausbildung zur Mentaltrainerin und Mentaltrainer

2. Familien-Event

3. Der mentale Virenscanner

4. Worüber freue ich mich jetzt?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

1. Ausbildung zur Mentaltrainerin und Mentaltrainer

Trendforscher behaupten, es bestehe bei den Menschen einen Trend zur beruflichen Unabhängigkeit.

Diese Behauptung könnte stimmen, denn auch wir erhalten von einzelnen Teilnehmern unseres Trainings
Anfragen, ob wir Mentaltrainer ausbilden.

Manchmal frage ich dann, was denn der Grund für den Wunsch sei, als Mentaltrainer oder Mentaltrainerin
den Lebensunterhalt zu verdienen.

In einem Mentaltraining für eine Verkaufsmannschaft eines bekannten Unternehmens in Zürich antwortete mir ein
Interessent folgendes auf meine Frage: "Ich will fett Kohle machen und einen Hummer kaufen! Sie wissen, dieser
amerikanische Jeep, mit dem Rambo im Film durch den Jungel brettert.
Eine Aerodynamik wie Schloss Neuschwanstein. Das Auto ist so breit, wenn Sie den Beifahrer anschauen,
sehen Sie die Erdkrümmung". Ich dachte nur: aha, tolle Motivation.

 

Ich erklärte ihm, wenn er nicht jetzt schon, in seinem Job als Verkäufer fett Kohle macht, wird er das auch
als Mentaltrainer nicht machen - denn wenn sie als Mentaltrainer genügend Teilnehmer in ihren Veranstaltungen haben
wollen, müssen Sie verkaufen können, sonst funktioniert das nicht.

 

Und somit sind wir bereits mitten drinn, in den Anforderungen an einen erfolgreichen Mentaltrainer oder Mentaltrainerin.

Soviel vorweg, liebe Interessenten: Es gibt auf diesem Gebiet keine anerkannten Diplome und Zertifikate.

Es gibt aber ein paar Leute, die eine Ausbildung zum dipl. MentaltrainerIn anbieten.
Die angebotenen Ausbildungen sind relativ billig. Ab ca. € 5'000,-- sind Sie dabei.

 

Wenn Sie sich mit so einem Ausbildungsangebot auseinandersetzen prüfen Sie immer, ob der Anbieter selbst
ein(e) erfolgreicher Mentaltrainer(In) ist. Was wollen Sie von jemandem lernen, der selbst nicht in der Lage ist,
regelmässig vernünftig grosse Teilnehmergruppen zu trainieren?

 

Bitte glauben Sie nicht, liebe Interessenten, Sie müssen einfach das Konzept von Ackermann kaufen, sauber einüben
und ab geht dann die gelbe Post, denn schliesslich ist das Konzept von Ackermann-Training seit mehr als 30 Jahren
überdurchschnittlich erfolgreich am Markt usw. So funktioniert das leider definitiv nicht!

 

Ein funktionierendes Trainingskonzept ist natürlich essentiell wichtig, aber wenn Sie nicht in der Lage sind,
Ihren Seminarraum mit zahlenden Teilnehmern zu füllen, nutzt Ihnen auch mein tolles Drehbuch nichts.

Wir denken momentan darüber nach, ob wir im Sommer 2015 für eine kleine Gruppe von Interessenten eine
solche Ausbildung anbieten sollten.

 

Wenn Sie ernsthaft interessiert sind, dann senden Sie ein e-Mail an aa@aa-training.ch .
Sie erhalten dann von uns eine Beschreibung des Lehrgangs.

Bitte melden Sie sich nur, wenn Sie rhetorisch und verkäuferisch schon fit sind, idealerweise bereits Seminare
veranstalten.
Wir werden nur 2 Tage für das Einüben des Drehbuches veranschlagen, das bedeutet, dass wir
für die Themen Kursorganisation, Administration, Vortragsweise nur ganz wenig Zeit aufwenden werden.

Das Ziel ist, dass Sie das Mentaltraining danach unter Ihrem Namen anbieten werden.

Die einmalige Gebühr für die Ausbildung werden Sie bereits mit Ihrem ersten eigenen Mentaltraining wieder
verdient haben.

.........................................................................................................................................................................................

2. Familien-Event

Mir ist heute Morgen fast das Schweineschmalzbrot aus der Hand gefallen, wie mir meine Frau aus der Zeitung vorgelesen hat:
Die heutige Jugend: Zu angepasst, bünzlig, orientierungslos, langweilig. (Für unsere Leser aus Deutschland: Bünzli = Biedermeier,
also der Typ Mensch, der die Schuhe vor seiner Wohnungstüre deponiert und dessen Hobby ist: Alles was nix kostet)

 

Sorry liebe Zeitung, aber das können wir nun wirklich nicht bestätigen.

Diese Behauptung mag möglicherweise für manche Kids in ihrer Phase der Pupertät zutreffen. Sie erinnern sich:
Pubertät ist, wenn die Eltern anfangen schwierig zu werden.

Es ist der Lebensabschnitt, in dem man auf die Rechte seines Erwachsenseins pocht, obwohl man den Schnuller noch im Kopf hat.

Aber, ich meine natürlich schon, wir brauchen keine angepassten Langweiler, sondern wir brauchen Macher!

Und daher ist unser Mentaltraining für Kinder und Jugendliche so wichtig für Ihre Kids.

Im sehr empfehlenswerten Newsletter von Prof. Dr. Wolfgang Berger www.business-reframing.de war ein Interview
mit einem 27jährigen abgedruckt.
Ich teile die Ansicht von Prof. Dr. Berger wenn er sinngemäss sagt: Hören wir endlich auf, unseren Kindern zu erklären,
wie man das Leben zu leben hat - geben wir Ihnen die mentalen Tools und lassen sie in Ruhe, aber lesen Sie selber:

 

Aus dem Interview eines 27jährigen:

„Wer Schwierigkeiten hat, Weisheiten von jüngeren Menschen anzunehmen, wird in Zukunft eine schwere Zeit haben.

Das Schiff, das die ältere Generation gesteuert hat, ist am kentern. Die Regel, dass die Alten die Jungen lehren, ändert sich.
Wir sind alte Seelen, die lange zugeschaut haben. Wir sind die Kinder, die anders sind – unbestechlich.
Kein Geld und keine Macht der Welt werden uns daran hindern, zu tun, was zu tun ist.“

Wir sind keine Helden und tragen keine Waffen. Wir töten keine Menschen und keine Tiere. Wir werden der Welt zeigen, wie man liebt.
Wir sind friedvolle Krieger, die niemanden verletzen. Unsere Aufgabe ist es, das Leben auf diesem Planeten durch unsere Anwesenheit
und unser Tun zu bereichern.
Wir verbünden und vereinen. Wir schlichten und bringen Frieden. Und auch Wahrheit. Die Wahrheit aber trennt die Spreu vom Weizen.

Eine neue Menschheit entsteht, die die Vielfalt des Lebens respektiert, schätzt und jedes Wesen als Ausdrucksform der Schöpfung sieht.
Uns interessiert nicht Hautfarbe, Sprache oder Besitz.
Wir sehen Dinge, die andern Augen verschlossen bleiben und erkennen die Vollkommenheit und Liebe in jedem Menschen.
Wir leben in Harmonie und mit Spaß.

Wir passen nicht in die alten Systeme. Wir sind die Meister unserer eigenen Schicksale und haben Rückerinnerungen.
Wir brauchen niemanden, der uns sagt, wie und wo wir zu wohnen, wann wir zur Arbeit zu gehen haben, was wir anziehen sollen,
was „in“ und was „out“ ist. Die hierarchischen Systeme brechen, weil die Basis nicht ehrlich ist.

Wir, die Kinder des neuen Zeitalters, lassen uns nicht führen, wir führen selbst. Wir wollen keine Gedanken-Onanie, sondern Liebe. Nichts weiter.
Die meisten der jetzigen Erdenbewohner sind nicht in der Lage, Liebe zu geben – nicht sich selbst, nicht ihren Mitmenschen und nicht diesem Planenten.
Deshalb werden wir das tun. Doch darf man uns dabei nicht im Wege stehen, denn es muss schnell gehen und es wird schnell gehen.

Wir haben die Revolution bereits begonnen. Es ist keine politische Revolution, sondern eine innere, spirituelle Revolution.
Wir werden keine Waffen in die Hand nehmen. Unsere Gedanken und Gefühle sind unsere Waffen.
Wir kämpfen nicht gegen irgendjemanden, sondern für alle.
Wir sind die Kinder, vor denen die Etablierten Angst haben. Warum? Weil wir auf deren Spiel nicht abfahren.
Weil wir das haben, was diese zu erzwingen versuchen: Macht! Wir sind uns bewusst und haben die Macht unserer Gedanken,
unserer Gefühle und vor allem die Macht der liebevollen geistigen Welt mit uns.“

 

Genial, oder? Wenn Sie selber Kinder haben fällt es Ihnen leicht, die Aussagen in diesem Interview nachzuvollziehen.
Wer die Ackermann's kennt weiss, dass wir das oben erwähnte längst erkannt haben und mit unseren Seminaren für Kinder
und Jugendliche ständig versuchen, den Kids Techniken an die Hand zu geben, die ihnen helfen, ihrer Aufgabe gerecht zu werden,
trotz der Widerstände durch Eltern und Lehrer.

Schauen Sie sich mal dieses wunderschöne Filmchen an: Tanzen oder lernen?

Am 13. und 14. Juni 2015 veranstalten wir in Stumps-Alpenrose wieder unseren beliebten Familien-Event.


Mentaltraining für Erwachsene, 2 Tage, 13. - 14. Juni 2015 Leitung: Andreas Ackermann Gebühr: CHF 740,--

Kindermentaltraining für 7 - 14 Jahre. 1 Tag, 13. Juni 2015 Leitung: Rita und Alexia Ackermann. Infos hier. Gebühr: CHF 370,--

Mentaltraining für Jugendliche für 15 - 25 Jahre, 1 Tag, Leitung: Simon Ackermann. Infos hier. Gebühr: CHF 370,--

 

Anmeldungen einfach an: info@aa-training.ch

...................................................................................................................................................................................................

3. Der mentale Virenscanner

In unserem Mentaltraining in CH-Wildhaus installiere ich manchmal meinen Teilnehmern
einen "mentalen Virenscanner". Das ist eine tolle Methode, die Sie auch locker selbst anwenden können.

 

Stellen Sie sich Ihr Gehirn einfach wie einen Computer vor.
Wenn Sie ein Problem haben, wenn Sie Ängste haben, wenn Sie immer wieder die gleichen Fehler machen,
dann sind das Viren in Ihrem Gehirn-Computer. Wenn Ihr normaler Computer von Viren befallen ist, starten
Sie Ihren Virenscanner. Ganz ähnlich können Sie das mit mit den oben beschriebenen "Viren" tun.
Die Technik dazu heisst BSFF. BSFF ist die Abkürzung von Be Set Free Fast™, was sinngemäß soviel
bedeutet wie “Sei schnell befreit davon”

 

Die Vorgehensweise ist ganz einfach.

1. Der mentale Virenscanner wird einmal aufgespielt, indem Sie einen ganz speziell formulierten Text ganz bewusst lesen.

2. Entspannen Sie sich. Denken Sie an das Problem, das Sie behandeln wollen.

3. Starten Sie den Virenscanner mit dem einprogrammierten Stichwort/ Code..

- Der Rest passiert dann automatisch.

 

Ich habe die wichtigsten Schritte dieser Methode in einer pdf-Datei zusammengefasst, die Sie hier herunterladen können.

..........................................................................................................................................................................................................

4. Worüber freue ich mich jetzt?

Meine Frau und ich fahren mit dem Taxi ins Theater. Parsival! Sie wissen, die Oper, die um sechs anfängt, und wenn man
nach 3 Stunden auf die Uhr schaut, ist es zwanzig nach sechs.

Nun, wenn ich ein Taxi brauche, rufe ich immer an und sage: "Nichtrauchertaxi." Ich möchte ein Nichtrauchertaxi, denn ich will
vom Fahrer die Frage hören: "Stört es sie, wenn ich mir eine anstecke?"

 

Auf jeden Fall, wir sitzen also hinten im Taxi und meine Frau erzählt, sie habe gelesen, dass die Hälfte der Mütter in Deutschland
ihre Kinder als Stressfaktor sieht. Viele sagen, sie können ihre Kinder nicht mehr verkraften.

Ich habe nur erwidert: "Die Mütter brauchen halt das Kindergeld für die Pakete von Zalando."

 

Nicht nur Mütter, auch Taxifahrer stehen oft unter Stress.

Geschäftstüchtige Leute haben den fatalen Begriff "Work-Life-Balance" erfunden. Prof. Dr.Wolfgang Berger schreibt in seinem
sehr empfehlenswerten Buch: Anleitung zur artgerechten Menschenhaltung:

Begriffe prägen das Denken, und das Denken schafft Realität. Welche Realität schafft der Begriff "Work-Life-Balance"?
Zunächst einmal, dass Arbeit kein Leben ist. Wenn Arbeit Leben wäre, brauchte es kein Gleichgewicht.

Arbeit sind die Tage oder Nächte am Arbeitsplatz. Leben findet davor, danach oder im Urlaub statt.

Und wärend wir dies diskutieren, schaltet der Taxifahrer nicht nur einen Gang höher, sondern sich auch in unser Gespräch ein und
erklärt, dass auch er diese Trennung zwischen Arbeit und Leben fatal findet.

Immer wenn er aus seiner Philosophie "Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe" heraus fällt und in Stress oder schlechte Laune gerät,
halte er einen kurzen Moment inne und fragt sich inGedanken: Worüber freue ich mich jetzt?

Er sagte, erst wenn er 5 Gründe nennen kann, über die er sich jetzt gerade freut, seifür ihn die Übung beendet und er fühle sich wieder wohl.

Wir könnten doch diese Methode für uns übernehmen, oder? Fragen wir uns mindestens einmal pro Tag: Worüber freue ich mich jetzt?

Ich hatte mich darüber gefreut , dass der Taxifahrer nicht geraucht hat.

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Termine für unser MENTALTRAINING : Infos und Termine 2015 hier.


Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Besuchen Sie auch unsere Webseiten: www.aa-training.ch www.sorgenfresser.ch www.powerpulsing.com www.subliminal.ch

Folgen Sie uns auch auf FACEBOOK

PROSPEKT UND TERMINE 2015  ZUM MENTALTRAINING  ZUM WEITERGEBEN. [TERMINE]

Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2020 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon