Georges Lakhovsky wurde 1870 in Minsk (Russland) geboren.

Georges Lakhovsky ging davon aus, dass jede Zelle eine eigene Frequenz hat,

die Wellen aussendet und empfängt.

Dies führte ihn zu der Schlussfolgerung, dass Krankheitserreger bzw. Krankheiten vereinfacht

ausgedrückt, Schwingungen sind, welche die gesunde und natürliche Zellschwingung stören und

somit eine Disharmonie verursachen. Er glaubte daran, dass man jegliche Disharmonie mit der

entsprechenden Frequenz auflösen kann und dass so jede Krankheit geheilt werden kann.

Etliche seiner Überzeugungen wurden später in veränderter Form publiziert.

Lakhovsky's Überzeugungen fügen sich äußerst harmonisch in die Homöopathie, Krebstherapie, etc. ein.

 

Der Multiwellen-Oszillator

Georges Lakhovsky hatte aus den vorgenannten Gründen das Ziel, ein Gerät zu konstruieren, welches fähig sein sollte, ein breites Spektrum an Frequenzen zu erzeugen um so Krankheiten zu heilen.

Nach etlichen Jahren des Experimentierens rief Georges Lakhovsky den Erfinder des Wechselstroms, Nicola Tesla, an und bat um dessen Hilfe. Nicola Tesla hatte bereits einige Jahre zuvor einen Vortrag an einer Universität zum Thema „Heilung durch Resonanz“ gehalten.

Mit Hilfe von Nicola Tesla gelang es Georges Lakhovsky schließlich ein solches Gerät zu bauen: den Multiwellen Oszillator (MWO).

Im MWO wurde die legendäre Tesla-Spule eingebaut, welche unter anderem dafür sorgt, dass ein sehr breites Spektrum an Oberfrequenzen erzeugt wird, welches den kranken Zellen erlaubt, die jeweilige Urschwingung (die der gesunden Zelle) zu empfangen.

Der MWO machte es somit möglich, Heilungsprozesse anzustossen. Lakhovsky's MWO wurde in Ländern wie Deutschland, Frankreich, Italien , England und den USA in Krankenhäusern eingesetzt. Lakhovsky ließ den MWO in mehreren Ländern patentieren.

Selbst schwerwiegende Krankheiten wie Krebs, Leukämie, Osteoporose usw. wurden mit dem MWO innerhalb kürzester Zeit nachweislich geheilt. Zu schnell und zu einfach wie „böse Zungen“ behaupten, da der Profit an erkrankten Menschen enorm zurückging.

Der Zweite Weltkrieg führte letztendlich dazu, dass Lakhovsky's Arbeit in Europa fast über Nacht verschwand. Erst im Jahre 2009 wurde auf einem Flohmarkt in Frankreich der Multiwellen Oszillator wiederentdeckt.

Wir benutzen die Technik in allererster Linie zur Zellrevitalisierung, Regeneration und Anti-Aging.

Wenn Sie an diesen Themen interessiert sind, stellen wir Ihnen unsere Geräte gerne im Sinne einer „Nutzung zu eigenverantwortlichen Selbstversuchen“ mit kompetenter Einführung und Begleitung zur Verfügung.
 
Bei der Benutzung des MWO, die zwischen 30 - 60 Minuten dauert, erfährt man keine Berührung, oder Schmerzen. Man setzt sich einfach ganz entspannt in den mit gesunden Schwingungen erfüllten Raum, zwischen zwei ganz speziell konstruierte Antennen, die mit dem MWO verbunden sind.
 
Durch die Multiwellen-Frequenzen und dem Magnetfeld können sich die Körperzellen, sowie die feinstofflichen Kraftzentren des Körpers und somit der Organismus in einen optimalen, vitalen, gesunden oder gesund werdenden Zustand einschwingen.

 

Falls Sie die Anschaffung eines MWO-Systems erwägen, helfen wir Ihnen mit unserer Erfahrung gerne bei der Auswahl des richtigen Systems und der Auswahl des richtigen Zubehörs.
 
Unter Kontakt können Sie gerne einen Termin mit uns vereinbaren.   [Hier weitere Infos]

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon