Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

 

Letter Dezember 2018

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser und -innen, willkommen zum aktuellen Lettermann.

 

Es gibt Leute, die sind so geizig, die stellen sich mit einer Kerze vor den Spiegel und feiern so den 2. Advent.

Ich komme nur deshalb darauf, heute ist dieser Tag und für mich die ideale Zeit den Lettermann zu schreiben.

Advent ist ist natürlich auch die Zeit, in der man über Weihnachtsgeschenke nachdenken muss und ich bin froh, dass mir letzte Woche

das ideale Geschenk für meine Frau in den Sinn kam ;-))

Und das war so:

Neulich waren wir in einem Einrichtungshaus, um für meine Frau einen Büroschrank zu kaufen.
Sie entdeckte dort ein super Teil, das wunderbar in ihr Büro passt.
Unter dem Preisschild hing ein Zettel: 50,-- CHF mehr und wir liefern Ihnen den Schrank nach Hause und bauen ihn bei Ihnen auf.
Ich dachte: pah, 50,-- CHF für das Aufbauen, das ist ein super-Deal, da spare ich mir glatt eine Woche Arbeit.

An der Kasse sagte ich: "Guten Tag, wir hätten gerne den Schrank dort hinten, mit dem Zusatz 50,-- CHF Aufbauservice".
Die Kassierin schaute meine Frau an und sagte zu ihr: "Ach was, wenn sie einen echten Mann Zuhause haben, brauchen Sie doch keinen Aufbauservice".

Meine Frau meinte, komm her, sie hat recht, das schaffen wir doch selber. OK, dann halt ohne Aufbauservice.
Aber natürlich war ich derjenige, der am Wochenende den Schrank aufbauen musste - das heisst, ich habe es versucht.

Am Montag rief ich wieder an: "Ja guten Tag, wenn sie sich erinnern, ich bin der mit dem Büroschrank, ich bräuchte dann doch Ihren Aufbauservice". Gut, jetzt kamen 2 Aufbauhelfer zu uns nach Hause und ich zeigte ihnen den Platz, wo der Schrank aufgestellt werden musste.


Ich versprach den beiden eine Tasse Kaffee. Ich also ab in die Küche, Kaffeemaschine angeworfen, 2 feine Tassen Kaffee gezogen und zurück

ins Büro gebracht.

Ich stand mit den beiden Tassen in der Hand in der Türe und aus mir hearaus spricht es: "Oh, der steht ja schon".

Da bauen sich die 2 vor mir auf, mit so einem Blick aus Mitleid und einer Art von Schadenfreude und meinten: "Wir machen hier nur unseren Job".

 

Auf jeden Fall, ich habe daraus gelernt, dass man halt einfach das richtige Werkzeug braucht, dann geht alles ganz einfach - deshalb ist ein Akku-Schrauber das richtige Weihnachtsgeschenk für meine Frau, ich hoffe, dass sie sich freut.

Apropos Weihnachten! Hier ein tolles Video mit den schönsten Weihnachtsliedern.

Unbedingt anschauen! https://www.youtube.com/watch?v=f9l92_fePPA

Lesen Sie im heutigen LETTERMANN wieder ein paar interessante Beiträge.

Viel Spass beim Lesen.

 

..................................................................................................................................................................................................................................................

 

INHALT:


1. Neue Termine

2. Vertrauen
3. Die Verschmelzungs-Methode
4. Revidieren

5. Zum Schluss


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

1. Neue Termine

 


Ich weiss jetzt gar nicht mehr genau, wann unser MENTALTRAINING von 2 auf 1 Tag komprimiert wurde.
Auf jeden Fall, dieses 1-Tages-MENTALTRAINING wurde von unseren Teilnehmern sehr gut aufgenommen.
Durch eine Art Fusion von einzelnen Übungen, wurde viel Zeit gewonnen. So lernen die Teilnehmer alle Techniken, die Sie ev. aus unserer früheren 2-Tages-Version kennen, auch in der neuen 1-Tages-Version des Trainings.
Sie lernen sogar eine Technik mehr als früher, allerdings ist unser MENTALTRAINING dadurch intensiver geworden und dauert auch 11/2 Stunden länger als früher. Deshalb nennen wir heute unser Training: MENTALTRAINING Compact-intensive.

Die Termine für 2019 sind seit ein paar Tagen online auf www.aa-training.ch zu finden.


DiesemLettermann ist eine PDF-Datei mit der Beschreibung unseres MENTALTRAININGS und den Terminen zum Ausdrucken angehängt.
Ich erteile Ihnen hiermit die Erlaubnis, diesen Flyer an interessierte Freunde weiter zu geben ;-)
 

Hier die Termine für Ihre Planung:
 

Basel,            16. Februar 2019
Mannheim,   23. Februar 2019
Stuttgart,      24. März 2019 (Mit Kindertraining)
St. Gallen,     04. Mai 2019
Hamburg,     22. Juni 2019

KINDER – MENTALTRAINING (Seminargebühr: € 390,-- plus MwSt.)
Stuttgart 24. März 2019

 

Anmelden einfach e-Mail an info@aa-training.ch

 

.............................................................................................................................................................................................................................................

2. Vertrauen


Mein Kumpel Willy, also man könnte sagen, er ist wie ich, nur das Gegenteil.
Ich meine: Ich Fleischesser - er Veganer, ehrlich, wie kann man seinen Körper nur so hassen?

Naja, aber das ist jetzt gar nicht das Thema. Vielleicht haben Sie in Ihrem Bekanntenkreis auch so einen Typen.
Ich sage Ihnen, wenn Sie so jemanden als Kumpel in Ihrem sozialen Beziehungsnetz haben, brauchen Sie keine Hobbys mehr.

 

Auf jeden Fall, Willy sitzt bei uns und erzählt etwas "unbegeistert", dass seine Frau wieder schwanger sei.
Ich sagte nur: "So ist das Leben lieber Willy - in jedem 7. Ei ist mal was dabei, jetzt freu dich doch einfach".

Er: "Ja schon, aber wer weiss was die Zukunft bringt, alles ist unsicher und so".

Ich: "Vertraue doch einfach, das kommt eh so wie es kommen muss und aus deinem Erstgeborenen ist doch auch ein pfiffiges Bürschchen
geworden. Der wusste doch schon als 2-Jähriger - Alles wo nicht Porsche drauf steht, ist eine Gehhilfe und Frauen ohne Absätze
joggen oder bringen die Post".


Er: "Ja - ist schon klar, ich muss einfach mehr Vertrauen in die Zukunft haben".

 

So, und jetzt bin ich beim Thema: Vertrauen! Vertrauen = Glaube in Abwesenheit von Beweis.

Vertrauen entsteht immer dann, wenn wir im Hier und Jetzt sind. Denn immer, wenn wir im Hier und Jetzt sind, sind
wir mit der Kraft verbunden. Aber genau hier beginnt nun der Hamster zu humpeln. Wann sind wir im Hier und Jetzt?

 

Leider befinden wir uns mit unseren Gedanken meistens entweder in der Zukunft oder in der Vergangenheit, wir springen
ständig zwischen diesen beiden Polen hin und her, so kann der Seinszustand "im Vetrauen sein" natürlich nie entstehen.

Sie kennen Eckhard Tolle. Er predigt seit Jahren, seine Methoden zum "Sein" im "Jetzt".

 

Sicher haben Sie über die Feiertage etwas Zeit zum Lesen. Meine Empfehlung zum Thema: Eckhart Tolle "JETZT

...........................................................................................................................................................................................................................................

3. Die Verschmelzungs-Methode

 

Machen Sie doch wieder einmal etwas, was Sie als Kind sicher hin und wieder spielerisch auch gemacht haben.
Es ist eine Super-Methode um Glaubenssätze zu verändern und auf einem gewünschten Gebiet Spitze zu werden.

 

1. Entspannen Sie sich, und stellen Sie sich vor, dass Sie sich selbst in die Augen schauen.

    Dieses andere "Ich" besitzt bereits die Glaubenssätze und somit die Eigenschaften die Sie sich wünschen.

2. Stellen Sie sich jetzt vor, was dieses andere Ich aufgrund seiner Überzeugungen alles erreicht. Ist dieses Ich motiviert?
    Selbstsicher? Stark, Erfolgreich?

3. Stellen Sie sich vor, wie das andere Ich alle von Ihnen gewünschten Eigenschaften optimal verkörpert.

    Wie bewegt es sich? Wie spricht es?  Was erzählt das andere Ich sich selber?

4. Wenn Ihnen Ihr anderes Ich noch nicht vollkommen gefällt, nehmen Sie Korrekturen vor, bis sich alles gut anfühlt.

5. Wenn Sie mit dem anderen Ich zufrieden sind, dann verschmelzen Sie sich mit ihm. Nehmen Sie die neuen Glaubenssätze

    und das neue Verhalten in sich auf.

6. Stellen Sie sich nun eine Situation vor, die Ihnen vielleicht bevorsteht. Betrachten Sie diese Situation aus der nun neuen Perspektive.

    Überlegen Sie, was es bedeutet, diese neuen Eigenschaften zu haben und was Sie mit Ihrer Hilfe erreichen können.

7. Handeln Sie in den nächsten Wochen so, als ob die neuen Glaubenssätze und die neuen Fähigkeiten der Wahrheit entsprächen.

    Tun Sie so als ob. Dieses Verhalten wird Gehirn veranlassen, die neue "Software" dieser neuen Perspektiven zu benutzen.

...........................................................................................................................................................................................................................................

4. Revidieren


Manchmal erlebt man Tage, die man am liebsten ungeschehen machen würde.
Nun, ungeschehen machen, oder löschen können wir die Tage nicht, aber wir können die  Ereignisse revidieren.
Ich lese gerade das Buch: "Es ist bereits so" von Neville Goddard.  

Goddard schreibt im Kapitel 3: "Das Rad zurückdrehen!"  wie man die Vergangenheit verändert und warum das manchmal sinnvoll ist:

Die Vergangenheit zu revidieren heisst, sie mit neuen Inhalten neu zu erbauen.

Der Mensch sollte den Tagesverlauf täglich rückschauend so revidieren, wie er ihn idealerweise gerne gehabt hätte und dabei die Szenen so umgestalten, dass sie seinen höchsten Ansprüchen entsprechen.


Nehmen wir z.B. an, dass Sie heute enttäuschende Nachrichten mit der Post erhalten haben.

Schreiben Sie mit Ihrer Phantasie den Brief so um, dass er sich so liest, wie Sie ihn gerne erhalten hätten.


Lesen Sie den revidierten Brief in Ihrer Vorstellung immer wieder durch, bis sich der Inhalt ganz normal anfühlt.
Vorstellungsbilder verwirklichen sich, sobald wir uns dabei ganz normal und selbstverständlich fühlen.


An diesen Formulierungen erkennen Sie, dass dieser Schinken uralt ist, aber das Buch ist der Hammer!

Der Effekt ist, dass Sie durch das "Revidieren" von Ereignissen, automatisch in eine andere Schwingungsfrequenz kommen und dadurch
eine andere Resonanz erzeugen. Bei mir funktioniert das auch ganz genial, wenn auf der Autobahn wieder einmal der Radarkasten blitzt.

Dieses Buch wurde vom i-Bux-Verlag ausgegraben und ins Deutsche übersetzt. Ich habe es für 8,99 in der Kindle-Version gekauft.
........................................................................................................................................................................................................................................

5. Zum Schluss

Die Insel

Ich weiss, da gibt's ne Insel,

irgendwo im weiten Meer,

von Menschenhand noch unberührt

und entsprechend menschenleer.


Wie's wohl wäre dort zu weilen;
auch drumherum ist's wunderbar,

unter abertausend Wellen

wo ebenfalls kein Mensch je war.

 

Wenn die Winde milde weh'n

und sich die Wellen neigen,

dann kann man ihre Strände seh'n

und Tiere die sich zeigen.

 

Ich würde dort ein Häuslein bauen,

eines nur für Dich und mich,

um aus dem Fenster rauszuschauen

und sähe dort am liebsten Dich!

 

Weitere Gedichte von Simon Maria Ackermann  https:\\www.tinyurl.com/blogderdinge      Facebook

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr..
 

Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon