Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

LETTER DEZEMBER  2006

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser, willkommen zum aktuellen Lettermann,
bald ist Weihnachten, aber so richtig merkt man das noch gar nicht. Im Vergleich zu anderen Jahren,
finde ich bei uns noch kaum die lichtgeschmückten Häuser und Gärten. Wahrscheinlich liegt es am
Wetter, das halt noch nicht so richtig adventsmässig ist.

Wenn ich nicht auf den Kalender schaue, meine ich immer, dass wir uns im Spätsommer befinden.

 

Wenn nächste Woche der Nikolaus bei unseren Kindern erscheint, kreuzt er vermutlich im Hawaii-Hemd

und Badehose auf - schaumermal!
 

Ich lese von einer interessanten US-Studie, die vielleicht die Erklärung für unser warmes Wetter sein
könnte: US-Wissenschaftler haben herausgefunden: Dicke tragen mehr zum Treibhauseffekt bei als
andere. Wenn das stimmt, sage ich: Herzlichen Dank für diesen wunderbaren Herbst, lieber Ottfried
Fischer! Am größten ist das Ozonloch angeblich über Bad Tölz ;-)

 

Trotzdem: Es hilft nichts, wir müssen uns langsam Gedanken über Geschenke machen.
Hier ein Geschenk-Tip: Papst Benedikt hat sich für einen wohltätigen Zweck für einen Kalender fotografieren lassen.
Mein Lieblings-Papstkalender war ja bisher der von Papst Pirelli I.
Nun, der Benedikt-Kalender ist natürlich ein bisschen anders. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich
Papst Benedikt auf der Motorhaube des Papamobils räkelt. Das tolle: Ein Euro pro Kalender geht an
bedürftige Kinder in Afrika. Wenigstens an diejenigen, die noch nicht von Angelina Jolie und
Madonna wegadoptiert wurden.

 

Apropos Afrika: erinnern Sie sich noch an das schöne Weihnachtslied, das vor ein paar Jahren von
ein paar bekannten Musikanten aufgenommen wurde, um afrikanischen Kindern zu helfen?
Immer noch eines meiner absoluten Lieblings-Weihnachts-Songs!   [Hier zu hören]

 

Eine super Geschenk-Idee ist das Buch:  Danke... und werde glücklich! Rezepte für die Seele!

Haben Sie es gehört? Gelesen? In der Tagesschau gesehen? Die Dezember-Ausgabe des Magazins
"Noch Erfolgreicher" aus dem Rusch-Verlag verkauft sich wie verrückt! Angeblich werden bereits
hohe Schwarzmarktpreise für diese Ausgabe geboten. Der Grund sei ein Artikel von einem gewissen
Andreas Ackermann der in diesem Magazin veröffentlicht wurde. Warum ich das erwähne?
Ein Jahres-Abo dieses Magazins wäre doch sicher ein Super-Weihnachtsgeschenk, oder?

 

Übrigens Alexander Rusch veranstaltet auch regelmässige Tele-Seminare die Sie sich unbedingt mal
gönnen sollten. Hier ein Beispiel.

Dieser Lettermann wird ganz kurz. Ich reise zum Jahresschluss fleissig in der Geografie herum um
Trainings durchzuführen, dadurch bleibt leider wenig Zeit zum Schreiben. Also bitte nachsichtig
sein.
Als Dank für Ihr Verständnis habe ich für Sie  im 1. Beitrag ein Gedicht ins Englische übersetzt.
........................................................................................................................................................................................
INHALT:

1. The Weihnachtssong
2. DAKS still going strong
3. Für Silvester
4. Mein Geschenk an die Leser des Lettermann
.........................................................................................................................................................................................
.........................................................................................................................................................................................
1. The Weihnachts-Song
                                           When the snow falls wunderbar
                                            And the children happy are,
                                            When the Glatteis on the street,
                                            And we all a Glühwein need,
                                            Then you know, es ist soweit:
                                            She is here, the Weihnachtszeit.

                                            Every Parkhaus is besetzt,
                                            Weil die people fahren jetzt
                                            All to Kaufhof, Mediamarkt,
                                            Kriegen nearly Herzinfarkt.
                                            Shopping hirnverbrannte things
                                            And the Christmasglocke rings.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
2. DAKS still going strong
In den Radio-Nachrichten höre ich folgende Meldung: "Sechs deutsche Feriengäste haben in
Oesterreich Obstler bestellt und statt dessen Spülmittel bekommen". (Daher kommt wahrscheinlich
der Ausdruck "Rachenputzer") Sie wurden zum Glück gerettet.

Der Wirt hat sich entschuldigt: " I hob glaubt, ihr seid's Holländer".

 

So etwas ist natürlich auch eine Form von Sabotage.
Ich will aber an der Stelle von Ihren Sabotage-Programmen schreiben: Wenn Sie nicht immer
das bekommen, was Sie wollen und wenn Sie immer wieder das bekommen was Sie nicht wollen,
dann haben Sie sog. Sabotageprogramme drauf.

Sie kennen die Situation: Sie entschliessen sich mit dem Kopf etwas bestimmtes zu tun, aber immer wenn

Sie diesen rationalen Entschluss umsetzen wollen, passiert "zufällig" etwas und es geht heute nicht.
 

Nehmen Sie z.B. das Thema Ziele programmieren: Sie haben doch auch schon die
Erfahrung gemacht, dass das Zielprogrammieren bestens funktioniert - nur beim Thema X , da
kommen Sie nicht weiter! Sie sind wie die Ameise auf dem Rücken des Elefanten: Sie wollen in
Richtung Süden marschieren und der Elefant galoppiert gleichzeit in Richtung Norden.

Auch wenn Sie noch so wollen, Sie kommen nie nach Süden.Sie müssen Ihre Sabotageprogramme
aufdecken und bis auf die Zellebene auflösen, dann erst kann sich der Erfolg wirklich mühelos
einstellen.

Ihr Bewusstsein und Ihr Unterbewusstsein sind wie siamesische Zwillinge.
Solange die beiden gegeneinander spielen, gewinnen Sie keinen Blumentopf. Die beiden müssen
gleichzeitig in die gleiche Richtung ziehen, dann ist Ihr Erfolg unvermeidbar.

 

Wir hatten am 2. Dez. 06 ein DAKS-Seminar in Zürich durchgeführt. Wie gewohnt: Ausverkauftes
Haus und begeisterte Teilnehmer die gelernt haben, wie man die Sabotage-Programme mit der
DAKS-Methode ganz einfach, schnell und extrem wirkungsvoll selbst auflöst.

 

Als regelmässige Leser des Lettermanns wissen Sie, dass dieses 1-Tages-Seminar eigentlich nur 1 mal durchgeführt
werden sollte - aber, die Nachfrage ist unglaublich gross, sodass laufend weitere Termine geplant
werden. Nächster Termin: München, 21. Januar 2007! Also hurtig anmelden!
Weitere Termine finden Sie jeweils unter www.aa-training.ch
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

3. Für Silvester
An Silvester ziehen wir uns ja traditionell den Film "Dinner for one" rein. Falls Sie am
Silvesterabend nicht dazu kommen, können Sie dies dank unserer Hilfe problemlos nachholen!

                                                          [Hier zu sehen]

Und nach dem Film folgt die Fahrt in ein tolles Neues Jahr!
                                       
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
4. Mein Geschenk an die Leser des Lettermann
Ich war dieses Jahr in Sachen "Entwicklungshilfe" viel in Oesterreich unterwegs.
Übrigens, wussten Sie: Oesterreich hat die größte Marine eines Binnenlandes. Sensationelle 19 Boote.
Und der häufigste Ausruf an Bord eines oesterreichischen Marineschiffs ist: "Land in Sicht!"

 

Oesterreich ist eh ein interessantes Land. Ich habe in einem Hotel gesehen, dass es dort Bier als
Brotaufstrich gibt. Ich finde das eine tolle Sache! Das hat einen großen Vorteil, denn Menschen
mit Alkoholproblemen können in Zukunft wieder mit der Familie frühstücken.

 

An einer Grossveranstaltung in Linz hat man von meinem Vortrag eine Filmaufzeichnung gemacht.
Sie können dieses Video (01:11:45 Std.) gratis herunter laden.

                               "ACKERMANN LIVE IN AUSTRIA"

Senden Sie einfach ein e-mail an:  video@aa-training.ch  und Sie erhalten den Downloadlink
automatisch an die Absender-Adresse des Anforderungsmails gesandt. Viel Spass!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage und einen guten Start in ein erfolgreiches 2007.

PROSPEKT UND TERMINE 2007  ZUM MENTALTRAINING [Download als pdf-DATEI]  ZUM WEITERGEBEN.

Ihr Andreas Ackermann        www.aa-training.ch                    e-Mail: Info@aa-training.ch
 

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon