Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

LETTER FEBRUAR  2001

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser, willkommen zum Februar-Letter.
Eine tolle Meldung: Antibaby-Spritze für Männer. Darauf haben wir doch gewartet, oder Herr Becker?
Apropos Herr Becker, ich finde es höchst positiv wie Boris seine kleinen Missgeschicke regelt, O.J.Simpson
hat das billiger geschafft. Wir finden das faire Verhalten von Boris so toll, dass wir spontan seine Tochter Anna
zu einem Kinder-Mentaltraining eingeladen haben. Wir suchen momentan noch eine geeignete Dolmetscherin
für Russisch - Deutsch ;-)
Kaum hatte ich im letzten LETTERMANN in meinem "Neujahresgruss" zu mehr Toleranz, auch gegenüber
Taxifahrern und der Kelly-Family aufgerufen, wurde mir bewusst, wie dieser Vorsatz wohl übermenschliche
Grösse von uns abverlangt. Selbst der katholische Theologe Massimo Salani schrieb in der von den
italienischen Bischöfen herausgegebenen Tageszeitung "Avvenire":   "Mc Donald's Hamburger sind
unkatholisch und eine Sache der Protestanten".
Bravo, ihr Macher der Inquisition, der Kreuzzüge und Hexenverbrennung, das sind wohl die Worte Jesus`???
Ich möchte keine kirchlichen Gefühle verletzen, liebe Leser in Bayern, wenigstens wir wollen versuchen
tolerant zu sein. Kirchendiener sind auch nur Menschen und haben deshalb wie wir auch das Recht, solche
Ausrutscher zu fabrizieren!? Ich meine, selbst der Papst war am Anfang nur das Ende einer Nabelschnur, oder?
Wie ich meinem Mc Donald-begeisterten  Sohn diese Meldung zeigte meinte er nur: Du sollst nicht richten!
Friede auf Erden, bekämpft euch im Himmel!
......................................................................................................................................................................................
INHALT:

1. Die 9 Erkenntnisse von Celestine und Mentaltraining
2. Reiki und Mentaltraining
3. Traumarbeit
4. Mehr Vitalität
5. Zum Abschluss
.....................................................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................................................
1. Die 9 Erkenntnisse von Celestine und Mentaltraining
Viele meiner Leser kennen James Redfield's Weltbestseller  "Die Prophezeiungen von Celestine".
Redfield schreibt von einem 2000 Jahre alten Manuskript das vielleicht die Macht hat, das Denken und Handeln
der Menschen zu verändern. Die Schriften sind sind in  neun Erkenntnisse  aufgeteilt die alle zu einer anderen
Denkweise und Ansicht verhelfen sollen. Ein Amerikaner erfährt von einer alten Freundin von dem Manuskript
und macht sich auf die Suche danach. Leider ist der Staat, die Behörden und die Kirche auch sehr an den
Schriften interessiert, weil sie eine Gefahr darin sehen, wenn die Denkweise der Menschen plötzlich ganz
unabhängig, eigeniniativ und selbstverantwortlich verlaufen würde.

 

Keiner würde nur noch an die Bibel oder andere religiöse Bücher glauben, sondern einen Weg zu sich selbst
finden ohne an den blinden Glauben an eine Religion.

 

Lesen Sie hier die Zusammenfassungen der einzelnen Erkenntnisse:
Die 1. Erkenntnis: Eine kritische Masse   Die 2. Erkenntnis: Das verlängerte Jetzt
Die 3. Erkenntnis: Eine Frage der EnergieDie 4. Erkenntnis: Der Kampf und Macht
Die 5. Erkenntnis: Die Botschaft der Mystiker   Die 6. Erkenntnis: Die Klärung derVergangenheit
Die 7.Erkenntnis:  Der Energiefluss tritt ein   Die 8. Erkenntnis: Die interpersonelle Ethik
Die 9 Erkenntnis:  Das Auftauchen einer Kultur.

 

Wenn Sie diese Erkenntnisse  auch nur einigermassen verinnerlicht haben, werden Sie einen spürbaren
Erfolgsschub in Ihrem Mentaltraining erfahren, denn der Erfolg Ihres Mentaltrainings ist u.a. enorm von Ihrer "Mentalität" abhängig.
Ich trage oft den  "Kleinen Celestine-Führer"  mit mir rum und verschenke ihn immer fleissig an interessierte Freunde.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
2. Reiki und Mentaltraining
Immer wieder fragen uns Teilnehmer, wie sie ihr Reiki mit Mentaltraining verbinden können. Nun, ganz
speziell für die in den 2. Grad-eingeweihten besteht natürlich eine tolle Möglichkeit, mit den 3 Symbolen die
Zielprogrammierungen mit Manifestationsenergie aufzuladen.
Stellen Sie sich Ihr Ziel auf Ihrer geistigen Leinwand vor, wie Sie es im Training gelernt haben.
Dann geben Sie das Symbol  Hon Sha Ze Sho Nen (HS)  auf das Zielbild. Mit diesem Symbol schaffen Sie
sich eine starke Verbindung zu Ihrem Ziel.
Als nächstes geben Sie  Sei Heki (SH)  auf Ihr Zielbild. Dies harmonisiert Ihr Ziel in Bezug auf den Aspekt
"zum Wohle aller" sorgt aber auch für eine Harmonisierung zwischen Ihnen und dem Ziel und korrigiert somit
die von Ihrem Ego verursachten Formulierungsfehler.
Zum Schluss geben Sie das Choku Rei (CR)  auf Ihr Zielbild. Choku Rei heisst übersetzt etwa:
Höchste Energie dringt ein um ein Ganzes zu schaffen wo nichts ist. Ist dies nicht das optimalste Symbol für
die Zielmanifestation? Probieren Sie es mal aus.
Falls Sie wissen wollen, warum die Symbole nun plötzlich veröffentlicht wurden, können Sie es hier nachlesen.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
3. Traumarbeit
Ich träume oft und viel. Manchmal träume ich auch wirklich komische Sachen, Themen die mit dem
momentanen Zeitgeschehen zu tun haben. Z.B. diese Nacht habe ich geträumt, wie Dieter Bohlen während des
Kölner Karnevals mit einer Boris Becker-Maske in einem Teppichladen dem Lehrmädchen nachstellte.
Oder letzte Woche war ich traummässig dabei, wie Camilla Parker Bowles zum Galopper des Jahres gewählt
worden ist. Dies sind Träume, die mir natürlich erst nach dem Aufwachen als solche bewusst werden.

 

Interessanter sind aber die Träume, in denen ich weiss dass ich träume und deshalb das Geschehen steuern kann.
Ein Verfahren, das in letzter Zeit vermehrt auf Aufmerksamkeit stösst, betrifft dieses luzide Träumen.
Dieses Verfahren verhilft dem Träumer willentlich im Traum vollbewusst zu werden.
Das heisst der Träumer verfügt über ein qualitativ ähnliches Bewusstsein, wie im Wachleben.
Er weiss, das er träumt, das sein Körper im Bett liegt und schläft, während er Szenarien erlebt, die einen ebenso
hohen Realitätsgrad aufweisen, wie Szenen aus dem Alltag. Gelegentlich übersteigt das Bewusstsein im luziden
Traum sogar die Klarheit des Wachzustandes.

 

Der luzide Träumer ist dann in seinem Traum überwach, seine Sinne, seine Gefühle und sein Intellekt sind auf
eindrückliche Art und Weise verstärkt und geschärft, die wahrgenommene Realität ist hyperreal,
leuchtend farbig und pulsierend voller Leben.
Sie können mit luzidem Träumen ganz gezielt Antworten auf Ihre aktuellen Fragen erhalten.
So habe ich z.B. neulich gefragt: Warum kocht Biolek immer im Fernsehen und kauft sich nicht endlich
eine eigene Küche?
Wie kann kann man das alles erlernen? Lesen Sie hier eine gute Anleitung zum luziden Träumen.
Wenn Sie Ihre normalen Träume besser verstehen wollen, finden Sie hier ein  Lexikon der Traumsymbole.
Wenn Sie das Deuten Ihrer Träume nicht immer online erledigen wollen, können Sie hier gratis ein
Programm zur Traumdeutung runterladen. (Einfach auf Download klicken).
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
4. Mehr Vitalität
Für die Kellys kam die Nachricht wie etwas, das sie nicht kennen; eine kalte Dusche! Ihr Buchhalter hat ihnen
die Zahlen vom vergangenen Jahr präsentiert und festgestellt: Kinder, ihr habt im vergangenen Jahr deutlich
weniger Geld verdient als sonst, aber was solls, lieber einen kleinen Beutel Kohle, als ein grosser Sack Briketts :-))
Ich als absoluter "Kelly-Fan" habe mich natürlich gefragt, warum geht im Kelly-Imperium der Gewinn zurück?
Wo läuft es nicht mehr gescheit? Ich meine ja auch: Lieber Kies in der Tasche, als Sand im Getriebe.

 

In meinen luziden Träumen habe ich natürlich Antworten auf diese weltbewegende Frage gesucht - und gefunden!
Vitalität. Vitalität, liebe Freunde der anspruchsvollen Musik, die Vitalität ist den Kelly-Family-Members verloren gegangen.
Als besorgter Musikkonsument habe ich sofort nach einer Abhilfe dieser Misere gesucht und bin fündig geworden.
Sie erinnern sich an meinen Bericht im LETTERMANN vom Nov. 99   Dort habe ich über eine Technik
berichtet, mit der man Phobien in 2 Minuten beseitigt. Herr Moshé Zwang, der Erfinder dieser Methode, hat in
Sachen "Therapie über die Hände" noch ein paar weitere heisse Dinger drauf.
Unter anderem eben Techniken mit denen Sie Ihre Vitalität steigern können, liebe Kellys!

 

Der Münchner Heilpraktiker Patrick Römer hat Zwang`s Arbeit nach Deutschland gebracht. Klicken Sie auf
seiner Homepage den Link "Anwendung" an, dort finden Sie eine Interessante Zusammenfassung dieses Themas.
Hier können Sie eine weitere Zusammenfassung zur  Palmtherapy  lesen. Ebenfalls von Patrick Römer verfasst.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
5. Zum Abschluss
Zum Abschluss eine sehr gesunde Meldung. Ich lese: jeder Deutsche isst im Schnitt 1,4 kg. Müsli pro Jahr.
Das sind fast 4 Gramm pro Tag, da liegt meiner Meinung nach oft Beschaffungskriminalität mit drin.
Achten Sie jetzt bitte im Winter auf Ihr Vogelhäuschen. Vorsicht vor Ökos - die kleinen Körnchen sind sehr schnell weg ;-))
Möglicherweise steigt dieser Anteil wegen der BSE-Krise noch mehr, weil der Fleischkonsum angeblich zurückgeht.
Obwohl, viele Fleischesser sagen auch: "BSE-?, ist mir wurscht.....Hauptsache ich bin am Schluss der Nahrungskette."
Immer nur Gemüse essen ist auf die Dauer auch nicht das Gelbe vom Ei, oder?
Es ist doch eindeutig so: z.B. Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn vor dem Verzehr durch ein Steack ersetzt.
Wenn Sie nicht auf Fleisch verzichten wollen, schlagen Sie doch 2 Fliegen auf einen Streich und beherzigen
Sie den Tip meines Sohnes: "Rettet die Bäume, esst Biberfleisch".
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und gönnen Sie sich mal ein Päuschen mit einem kleinen  Spielchen.

Ihr Andreas Ackermann     www.aa-training.ch     e-Mail: Info@aa-training.ch
 

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon