Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

 

Letter September 2019

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser und -innen, willkommen zum aktuellen Lettermann.

Ein neues Jahr hat begonnen, zu dem ich Ihnen von Herzen nur das Beste wünsche.


 

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen der heutigen Themen,

 

..................................................................................................................................................................................................................................................

 

INHALT:

1. Jung - Alt - Verjüngung
2. Prophezeiungen
3. Positives Denken? Ja, aber bitte richtig
4. Zwiedenken
5. Zum Schluss ein Gedicht von Ackermann Junior


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die nächsten Mentaltrainings in 2019

Basel,            16. Februar 2019
Mannheim,    23. Februar 2019
Stuttgart,        24. März 2019 (Mit Kindertraining)
St. Gallen,      04. Mai 2019
Hamburg,       22. Juni 2019

KINDER – MENTALTRAINING (Seminargebühr: € 390,-- plus MwSt.)
Stuttgart 24. März 2019

Wir werden dieses Jahr das sehr beliebte Seminar "Best-of" am 23, Juni 2019 in Hamburg durchführen.  [Infos hier]

 

Anmelden einfach e-Mail an info@aa-training.ch

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


1. Jung - Alt - Verjüngung

 

Momentan läuft im TVwieder eine "Dschungelcamp" - Staffel.

Wenn Sie eine Zeitung oder eine Illustrierte lesen, werden Sie ständig und gegen Ihren Willen mit Berichten aus dem "Dschungel" belästigt.

Natürlich sind dann immer die Teilnehmer des Camps abgebildet und da muss ich jetzt sagen, - also die Frauen......

Ich sag mal so: zu meiner Zeit hatte man irgendwie ein anderes Schönheitsbild. Es mag ja sein, dass diese aufgespritzten Schlauchboot-Lippen

heute bei der Mehrheit der Menschen als schön bezeichnet werden. Kann sein, dass ich ein veraltetes Schönheitsideal habe.

Bei einigen dieser Mädels hatte ich spontan den Gedanken: Deren Gesicht auf einer Briefmarke und die Post geht Pleite!

Aber wie erwähnt, vermutlich habe ich ein veraltetes Schönheitsideal.


Ich könnte mir aber trotzdem vorstellen, dass diese Mädels mit ihren ursprünglichen, natürlichen Aussehen viel hübscher wären.

Bei den Männern dort im Camp ist das irgendwie weniger krass. Die haben natürlich auch das Glück, dass eine Gehirnamputation von aussen nicht so gut sichtbar ist.

Und dann weinen die Mädchen angeblich dauernd - wobei, ich bin da nicht so sicher ob das nun die wirklich richtige Tränen sind.

Vielleicht läuft denen auch ganz einfach nur wegen der Hitze im Dschungel das Botox aus dem Gesicht. Nun ja, ich verurteile niemanden, jeder kann machen was er will, solange er anderen nicht schadet.

Ich habe mir einfach überlegt: gehen die Leute zum Beauty-Doktor um schöner zu werden oder eher um jünger zu werden?

Seit im Jahre 2009 Elisabeth H. Blackburn von der Universität Kalifornien in San Francisco und Jack W. Szostak vom Massachusetts General Hospital

in Boston den Medizin Nobelpreis bekommen haben, befasse ich mich ein bisschen mit deren Telomerenforschung.

Hier wurde in der FAZ kurz und verständlich beschrieben um was es dabei geht. Wenn Sie den Artikel in der FAZ lesen, verstehen Sie, dass
das „Unsterblichkeitsenzym“ Telomerase entscheidet, ob Sie altern oder nicht.

Natürlich interessiert es mich, wie ich dieses „Unsterblichkeitsenzym“ in mir erzeugen kann und habe daher einige Bücher zum Thema gelesen.

Ich habe erfahren, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, dieses „Unsterblichkeitsenzym“ zu erzeugen. (Auch potentiell gefährliche)

Interessant ist, dass einige Forscher behaupten, dass man nicht nur das Altern der Zellen stoppen - sondern sogar die Zellen verjüngen kann. (re-Aging)

Wenn Sie das Thema interessiert, googeln Sie mal ein bisschen - Sie finden hoch interessante Informationen.

Im Buch "Erfrischt in jeder Zelle: Das Verjüngungsbuch" erklärt die Autorin auf eine für Laien sehr verständliche Weise, was es in Sachen
Zellforschung, Telomeren usw. genau auf sich hat. Ich kann Ihnen dieses Buch wärmstens empfehlen, falls Sie das Thema interessiert.

 

Sehr interessant sind ihre Empfehlungen von Möglichkeiten der Zellverjüngung. So bietet sie Methoden auf der seelischen Ebene an, (Siehe auch hier)

Empfehlungen für die spirituelle Dimension, Methoden auf der körperlichen Ebene, hier empfielt sie interessanterweise die Möglichkeit

der Korrektur der Zellschwingung wie z.B. mit dem NWO-Gerät, eine Technologie die ich gerade aktuell in Selbstversuchen am testen bin. (Näheres hier)
 

 

.............................................................................................................................................................................................................................................

 

2. Prophezeiungen

 

Man liest und hört aktuell einiges über den Klimawandel und dass die Uhr auf 5 vor 12 stehe.

Zum Beispiel Dieselverbot als Massnahme, verordnet von einer ahnungslosen Politik, soll die Klimaveränderung stoppen.

Immer wieder gibt es Organisationen, ThinkTanks wie etwa der Club of Rome und andere, die irgendwelche Prophezeiungen zu Entwicklungen auf

unserem Planeten veröffentlichen. Der Club of Rome, ein Kreis von illusteren Wissenschaftlern hat beispielsweise 1972 im Buch
"Die Grenzen des Wachstums" ein Szenario für die folgenden Jahrzehnte vorgestellt. Die Studie wurde auf der ganzen Welt eifrig diskutiert,
das Buch wurde über 30 Mio. mal verkauft. Heute, fast 50 Jahre später ist von den Szenarien die dieser Club ausgeheckt hat,

praktisch nichts eingetroffen. So ein Ärger aber auch, da haben wir uns damals scheinbar grundlos in Panik versetzen lassen.

Es würde mich überhaupt nicht gross wundern,  wenn wir nächstens plötzlich kapieren würden, dass die Erderwärmung und der Klimawandel

möglicherweise ein normaler Vorgang ist und nicht von uns Menschen verursacht, oder beschleunigt wird.

Schauen Sie sich auf Youtube unbedingt das Video von Peter Russel "The global Brain" in Deutsch an.

Diesen Monat veröffentlichte die BASLER ZEITUNG einen interessanten Artikel mit dem Titel "Alles wird gut".

Die Desaster-Prognosen für unsere Umwelt in den letzten 50 Jahren stimmten vorne und hinten nicht.

Leute, die Lage ist bei weitem nicht so schlimm, wie man uns erzählt.

Ja ja, wir haben so viel Ungeklärtes auf dieser Welt. Damit das so bleibt, haben wir die Wissenschaft.

...........................................................................................................................................................................................................................................

3. Positives Denken? Ja, aber bitte richtig

 

Positives Denken, The Secret oder Bestellungen beim Universum funktionieren bestens bei Zielen oder Wünschen, die keine existentielle Bedeutung haben.

Wenn Ihr Ziel bzw. Wunsch jedoch "grosse Wichtigkeit" hat, geht der Schuss nach hinten los - Sie vergrössern ungewollt Ihr Problem.

Die Lösung liegt eindeutig in der Reduzierung der Wichtigkeit.

Lernen Sie im Seminar "Best-of" wie Sie das wirkungsvoll mit den richtigen Techniken ganz schnell gebacken bekommen. [Infos]

...........................................................................................................................................................................................................................................

4. Zwiedenken

In seinem Buch "1984" führte George Orwell den Begriff des "Zwiedenkens" ein, indem er als das gleichzeitige Unterhalten zweier entgegengesetzter
Überzeugungen beschrieb, die man beide akzeptiert.

In Orwels Roman wurde diese Technik von einer totalitären Regierung eingesetzt, um die Geschichte kontinuierlich neu zu schreiben und auf diese Weise die breite Masse zu kontrollieren.


Vor kurzem durchgeführte Forschungen von Gabriele Oettingen von der University of Pennsylvania  haben nun gezeigt, dass dieselbe Grundidee

auch auf positive Weise eingesetzt werden kann, um Menschen zu helfen ihre Ziele und Wünsche sicherer zu verwirklichen.

Für uns bedeutet das beim Ziele programmieren, dass wir uns wie gewohnt unser Ziel als bereits erreicht visualisieren, uns gleichzeitig aber auch

ganz realistisch der Probleme oder Hindernisse auf dem Weg zum Ziel bewusst sind.

Versuchen Sie mal folgende Programmiermethode:

- Programmieren Sie Ihr Ziel, so wie Sie es im Mentaltraining gelernt haben.

- Notieren Sie dann die zwei wichtigsten Vorteile, die sich für Sie aus dem erreichten Ziel ergeben.

- Überlegen Sie dann, welches die zwei wichtigsten Hindernisse oder Probleme sind, auf die Sie auf dem Weg zum Ziel wahrscheinlich stossen werden.

- Notieren Sie auch diese.

Jetzt kommt das Zwiedenken ins Spiel:

- Denken Sie über Ihren vorher notierte ersten Vorteil nach und stellen Sie sich vor, wie dadurch Ihr Leben angenehmer wird.

- Unmittelbar danach denken Sie über das erste Hindernis nach, das Sie notiert haben. Überlegen Sie, was Sie tun würden, wenn Sie diesem
   Hindernis oder Problem begegnen - wie würden Sie es wahrscheinlich lösen können?

- Wiederholen Sie denselben Ablauf mit dem zweiten Vorteil und zweiten Hindernis.

Probieren Sie die Methode einfach mal aus, denn wie sagte schon der grosse griechische Philosoph Costa Cordalis:


Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es.

 

............................................................................................................................................................................................................................................

 

​5. Zum Schluss ein Gedicht von Ackermann Junior

ein schleier liegt, oh winternacht,
auf dir - den lichten tannen,
mit kalten händen angebracht -
momente einzufangen.

 

dem morgen fällts entsprechend schwer,
bei anbruch zu erscheinen;
der nebel dicht, drückt ach zu sehr,
im grossen - wie im kleinen.

 

und irgendwann scheint keine wahl -
dann flüchtig, wie aus fernen welten
durchbricht den wall: ein sonnenstrahl!
als schien' es noch zu gelten.

 

und darauf so, als wärs gewollt,
hat jener nebel sich verzogen,
im glanz vom wärmsten morgengold,
von grünsten wiesenwogen.

Weitere Gedichte von Simon Maria Ackermann  https:\\www.tinyurl.com/blogderdinge      Facebook

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und sind Sie nett zu Ihren Kindern - sie suchen Ihr Altersheim aus. Also gönnen Sie Ihren Kids die Teilnahme

am KINDER – MENTALTRAINING.
 

Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2020 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon