Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

Lettermann Juli 2015

 

Guten Tag meine sehr geschätzten Leserinnen und Leser, willkommen zum aktuellen Lettermann.

Na, ist das ein Sommer? Das Wetter ist seit längerer Zeit wirklich genial und das tolle ist, dank den Chemtrails haben
wir dieses Jahr kaum Mücken in unserem Garten ;-)

 

Wenn ich denke, wie unsicher das Sommerwetter im letzten Jahr war, man konnte kaum eine Sommernachtparty planen.

Ich erinnere mich an ein Grillfest, das ich letzten Sommer hier in Basel organisieren wollte. Aber hallo, das war vielleicht eine Story.

Während der Vorbereitung dieser Grillparty kam ich auf die Idee: eigentlich müssten wir das Wetteramt in die Planung unseres
Festes mit einbinden, damit wir wettermässig auch wirklich auf der sicheren Seite sind.

Ich rief also das Wetteramt an und sagte: "Hört zu Jungs, ich brauche am Samstag Sonne für unsere Grillparty in Basel,
wie sieht das so aus, ihr Strategen?"

 

"Ja, sagten die, prima, das Hoch Heinz-Günther wäre im Anmarsch und das Epizentrum von dem Hoch sei genau über Basel,
das wird richtig heiss am Samstag."

Ok , ich sofort meinen Kumpel angerufen und gesagt, er könne die Würste schon mal auf den Rasen legen, es soll total heiss werden.
 

Aber am nächsten Tag schon kam ich richtig ins zweifeln. Es war am regnen, wie aus Badewannen.

Ich natürlich wieder das Wetteramt angerufen: "Hört mal Leute, wie sieht das aus, wann steht eigentlich euer Heinz-Günther auf der Matte?"

 

Da sagten die, ja, der müsse jeden Moment kommen, sie hätten schon alle die Bikinis an.
Na gut, da war ich erstmal beruhigt. Abends guckte ich nochmal so in den Wetterbericht hinein und da war auch wieder alles voll
mit diesem Heinz-Günther und seiner Hitzewelle. Aber dann sah ich noch, ganz unten am Bildrand, wie sich dort ein Tief reinmogelte.
Das hatten die Wetterfrösche dort beim Amt in ihrem "Hocheuphorismus" wohl übersehen.

 

Samstag-Morgen regnete es immer noch wie Bindfäden und wer war nicht da? Heinz-Günther!

Ich rief natürlich wieder umgehend das Wetteramt an, um zu fragen, was da eigentlich los sei.
 

Da sagten die, ja, es hätte sich völlig überraschend das Tief Dolly vor den Heinz-Günther geschoben und der hätte momentan
keine Chance gegen ihre Ausläufer anzukommen, jetzt sei erst mal die Dolly an der Reihe.

Ich rief meinen Kumpel an: "Du, es sieht schlecht aus, Dolly kommt." Er meinte nur, kein Problem, ich stelle einfach noch einen
Stuhl dazu und übrigens, die Würste liegen auch schon auf dem Rasen.

 

Ich dachte noch so bei mir, statt diese Wetterakademiker nach einer Prognose zu fragen, wäre es wohl intelligenter gewesen,
einem Indianer die Organisation der Wetterbedingungen zu überlassen.

 

Ja auf jeden Fall, diesen Sommer kann man jederzeit risikolos planen, es ist immer schön, ist das nicht toll?

Lesen Sie im heutigen LETTERMANN wieder ein paar interessante Beiträge.

Viel Spass beim Lesen.

........................................................................................................................................................................................

INHALT:

1. Temporal Tap

2. Urlaubstipp

3. Die Verschmelzungs-Methode

4. Zum Schluss

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Vorsicht Werbung:

Sonntag, 20. September 2015 Kindermentaltraining in Stuttgart [Infos]

Sonntag, 20. September 2015 DAKS - Seminar in Stuttgart [Infos]

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

1. Temporal Tap

Mein Sohn hatte sich in Zürich mit einem Klienten zu einem Coaching-Nachmittag verabredet.
Wie der Klient etwa eine Stunde später als zum vereibarten Termin endlich erschien, war die gute Laune
meines Sohnes, verständlicherweise schon ziemlich strapaziert.

 

Er empfing seinen Klienten mit den Worten: "Es gibt so viele Möglichkeiten einen guten Eindruck zu machen,
warum lässt du alle ungenutzt?"

Interessanterweise erklärte dann der Klient, dass er ständig zu spät kommt, weil er sich immer verläuft,
wenn er an einen Ort muss, wo er noch nie war. Das sei so schlimm, er würde sich sogar in einer Telefonkabine
verlaufen. Das war offensichtlich die Überzeugung, ein Glaubenssatz dieses jungen Mannes.

 

In meinem Spezialsemiar zum Thema "Glaubenssätze" vom März in Stuttgart, habe ich meinen Teilnehmern gezeigt,
wie Sie mit "Temporal Tapping" auf eine sehr wirkungsvolle Weise neue, positive Glaubenssätze installieren können.

Nun habe ich auf einer der Webseiten von Christoph Simon, dem bekannten Geld-Coach in Berlin, eine interessante
Zusammenfassung gefunden, die ich nachfolgend mit seiner Einwilligung zitieren möchte.
Übrigens Christoph Simon macht seine Geld-Coachings auch online. Wenn Sie ein persönliches Geld-Coaching
wünschen, schauen Sie mal unter http://www.geld-seminar.com/ vorbei. Ich finde seinen Ansatz super.

 

POSITIVE AFFIRMATIONEN UND TEMPRAL TAP (von mir gekürzt)

Das Temporal Tap oder Schläfenbeinklopfen ist eine sehr alte Energietechnik, welche sich sehr wirksam nutzen lässt,
um Gewohnheiten Verhaltensweisen oder emotionale Reaktionen nachhaltig zu verändern und durch neue zu ersetzen.
Die kraftvolle Arbeit mit positiven Affirmationen ist hinlänglich bekannt. Auch wenn andere dazu gegenteiliges schreiben,
sind Affirmationen, wenn sie sinnvoll eingesetzt werden, ein hervorragendes Werkzeug, um Verhalten und Einstellungen zu ver-ändern.
Manchmal führen sie sehr schnell zu Erfolgen . Positive Affirmationen haben jedoch in vielen Fällen nicht die erwünschte Wirkung.

 

Positive Affirmationen und Temporal Tap führen zu einem etwas anderen Weg in Richtung Finanzielle Freiheit

Woran liegt es, dass positive Affirmationen oft nicht die erwünschte Wirkung erzielen?

Das liegt daran, dass oftmals unbewusste Glaubenssätze, die tief in uns wirksam sind, dies verhindern.
Durch den Einsatz von Temporal Tap wird der Teil des Nervensystems im präfontalen Cortex beruhigt, der für unsere Glaubenssätze und
den Erhalt derselben zuständig ist.
Durch das fortwährende Klopfen wird unser bewusster Verstand geradezu erstmals aufnahmefähig für neue Glaubenssätze.
Natürlich auch diejenigen Glaubenssätze, die dem Thema Finanzielle Freiheit im Weg stehen.

Dies geschieht durch das einfache klopfen am Kopf oberhalb des Ohres, wie auf dem Bild gezeigt.
Unser Nervensystem reagiert auf diese Stimulation sehr empfindlich.


 


Wenn du beginnst zu klopfen, mach jetzt zu Anfang eine Liste mit Gewohnheiten,
Verhaltensweisen oder Umständen die du in deinem Leben ändern möchtest!

Beschreibe diese gewünschten Änderungen nun in einem einzigen Satz und zwar unter folgenden Kriterien:

1. Positiv

2. Als wie es schon passiert ist (in der Gegenwart)


Ein Beispiel: „Ich tue erfolgreich genau das richtige.“ Oder wenn es um deinen Reichtum geht: „Ich bin reich.“ Positive Affirmationen in der Art eben.

Ein Beispiel, wenn es um Geld geht: „Ich habe stets mehr als genug Geld um alle meine Rechnungen zu bezahlen.“

Die positive Affirmation kann alles beinhalten, was du dir an Wünschen oder Zielen vorstellst.

Noch besser ist es, wenn du sehr spezifisch bist. Z.B. „Ich gewinne jeden Monat erfolgreich 20 neue Kunden.“

Es ist enorm wichtig die positive Affirmation kurz und bündig und prägnant zu halten.

Faustregel: Umso einfacher, desto besser.

Und achte dabei auf den normalen Tonfall. Wenn du sonst eher laut oder leise sprichst, ist das gut dies auch mit einzubeziehen.

 

Hier das Temporal Tap nochmal in der Kurzform:
 

1. Was möchtest du ändern? Schreibe es auf!

2. Bilde einen Satz mit einer Affirmation! Dein Zielsatz!

3. Klopfe dreimal entlang der Ohrspitze, während du die positive Affirmation ständig wiederholst! Tue dies dreimal hinter einander!

4. Wiederhole diesen Vorgang mehrmals täglich! In der Regel kommt man so auf mind. Sieben Durchgänge am Tag.

5. Achte darauf mindestens eine halbe Stunde Abstand zwischen den Klopfvorgängen einzuhalten!
 

Fang beim Temporal Tap an deiner rechten Schläfe vor dem Gehörgang des Ohres mittig an.
Nimm die mittleren drei Finger deiner Hand und klopfe in einem Halbkreis oberhalb des Ohres bis zu dem Punkt, der genau mittig hinter dem Ohr liegt.
Die Punkte welche aktiviert werden müssen, liegen nur am oberen Teil des Schädels über dem Ohr.

Klopfe dabei jedoch immer nur so stark, dass du dich damit wohlfühlst!

Wiederhole diese Sequenz dreimal und sprich dabei mehrmals deine gewählte positive Affirmation!

Die Wirkung des Schläfenklopfens hält ungefähr 30-50 Minuten an.

Wenn du dir diesen Vorgang zur täglichen Routine machst und ungefähr mindestens sieben Mal täglich klopfst, wirst du feststellen,
dass sich deine Glaubenssätze und Verhaltensweisen allmählich verändern.
Steigere die Wirkung, indem du alle deine positiven Affirmationen aufschreibst und deine Finanzielle Freiheit wird davon profitieren.

Positive Affirmationen zu singen ist noch kraftvoller. Dass ist vielleicht am Anfang etwas ungewöhnlich, zahlt sich aber auf Dauer enorm aus.
 

Siehe auch: http://www.finanzielle-freiheit-mit-eft.de/

....................................................................................................................................................................................................................................

2. Urlaubstipp

Wenn man denkt, früher im Urlaub auf Ibiza im Pascha! Alles was nicht bei 3 auf der Discokugel sass..........
und heute? Letztes Jahr haben wir auf Norderney eine Wattwanderung gemacht. Man wird älter, die Zeiten ändern sich.

Man merkt irgendwann, dass man so langsam, schleichend beginnt, in alten Erinnerungen zu schwelgen - so und jetzt bin ich
beim Thema: Wir haben Urlaubszeit!
Heute Morgen beim Frühstück, wie ich in mein Schweineschmalzbrot biss, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren:

Als Urlauber meint man immer, man müsse unbedingt noch ein "Andenken" an den tollen Urlaub, ein "Souvenir" kaufen.

Hand aufs Herz, wissen Sie noch, was Sie vorletztes Jahr als Souvenir vom Urlaub mitgebracht haben? - Wohl kaum, oder?
Mein ultimativer Tipp: Kaufen Sie nicht irgendwelche Souvenirs, sondern kaufen Sie Erlebnisse!

 

Machen Sie etwas, was Sie noch nie gemacht haben, oder auch nie mehr machen werden oder können, das sitzt und das
macht Ihnen auch in 20 Jahren noch Freude, wenn Sie sich daran erinnern.

Denken Sie diese Idee weiter: Sie wollen jemandem ein tolles Geschenk machen. Kaufen Sie nicht irgend ein sündhaft teures Teil,
in der Annahme, dass ihn das ganz besonders freut. - Nein, schenken Sie ihm ein Erlebnis, das ist unvergesslich.

....................................................................................................................................................................................................................................

3. Die Verschmelzungs-Methode

Machen Sie doch wieder einmal etwas, was Sie als Kind sicher hin und wieder spielerisch auch gemacht haben.
Es ist eine Super-Methode um Glaubenssätze zu verändern und auf einem gewünschten Gebiet Spitze zu werden.

 

1. Entspannen Sie sich, und stellen Sie sich vor, dass Sie sich selbst in die Augen schauen. Dieses andere "Ich" besitzt
bereits die Glaubenssätze und somit die Eigenschaften die Sie sich wünschen.

2. Stellen Sie sich jetzt vor, was dieses andere Ich aufgrund seiner Überzeugungen alles erreicht. Ist dieses Ich motiviert?
Selbstsicher? Stark, Erfolgreich?

3. Stellen Sie sich vor, wie das andere Ich alle von Ihnen gewünschten Eigenschaften optimal verkörpert. Wie bewegt es sich?
Wie spricht es? Was erzählt das andere Ich sich selber?

 

4. Wenn Ihnen Ihr anderes Ich noch nicht vollkommen gefällt, nehmen Sie Korrekturen vor, bis sich alles gut anfühlt.

 

5. Wenn Sie mit dem anderen Ich zufrieden sind, dann verschmelzen Sie sich mit ihm. Nehmen Sie die neuen Glaubenssätze
und das neue Verhalten in sich auf.

 

6. Stellen Sie sich nun eine Situation vor, die Ihnen vielleicht bevorsteht. Betrachten Sie diese Situation aus der nun neuen Perspektive.

Überlegen Sie, was es bedeutet, diese neuen Eigenschaften zu haben und was Sie mit Ihrer Hilfe erreichen können.

 

7. Handeln Sie in den nächsten Wochen so, als ob die neuen Glaubenssätze und die neuen Fähigkeiten der Wahrheit entsprächen.
Tun Sie so, als ob. Dieses Verhalten wird Gehirn veranlassen, die neue "Software" dieser neuen Perspektiven zu benutzen.
....................................................................................................................................................................................................................................

4. Zum Schluss

Eine Frau wollte sich selbst etwas Gutes tun und beschloss, sich neue Schuhe zu kaufen.
Also ging sie zur Einkaufspassage und betrat den Schuhladen. Eine Verkäuferin begrüßte sie freundlich.
Die Frau suchte sich eine Reihe von Schuhen aus, die sie anprobieren wollte. Insgesamt waren es mehr als 15 Paare,
die sie anzog und nun standen überall um sie herum Schuhe und Kartons.

Leider schien keiner der Schuhe der Frau wirklich zu gefallen und ihre Stimmung wurde schlechter.
Da fiel ihr Blick auf ein weiteres Paar. Sie zog auch diese Schuhe an und lief in ihnen einige Schritte auf und ab.

“Die gefallen mir! Was kosten die?” fragte sie die Verkäuferin.

“Diese Schuhe kosten gar nichts”, sagte die Verkäuferin und lächelte.

“Sie scherzen!” rief die Frau.

“Nein, diese Schuhe kosten wirklich nichts, denn es sind Ihre eigenen.”

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Termine für unser MENTALTRAINING : Infos und Termine 2015 hier.


Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und geniessen Sie den schönen Sommer.

Besuchen Sie auch unsere Webseiten: www.aa-training.ch www.sorgenfresser.ch www.powerpulsing.com www.subliminal.ch

Folgen Sie uns auch auf FACEBOOK

PROSPEKT UND TERMINE 2015  ZUM MENTALTRAINING  ZUM WEITERGEBEN. [TERMINE]

Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon