Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

 

Letter Juni 2022

Guten Tag meine sehr geschätzten Leserinnen und Leser, willkommen zum aktuellen Lettermann.
 

Wir feiern das Pfingstwochenende. Fast traditionell nutzen schon immer viele Leute das verlängerte Wochenende

für einen Kurzurlaub und fahren für 3 Tage weg.

Verständlicherweise wird dieser Kurzurlaub dieses Jahr, in dieser Pandemiepause, von vielen Menschen besonders

fleissig genutzt.

Vorhin wurde im Radio gemeldet, dass bei uns viele Autos in Richtung Süden unterwegs sind.

Vor dem Gotthardtunnel 2 Stunden Wartezeit.

Was machen eigentlich die e-Autobesitzer in so einer Situation?
Klimaanlage nix, Radio nix - Batterie schonen, denn das Auto hat gerade mal die Reichweite eines Akkuschraubers.

Interessant finde ich, dass heute in der Schweiz auch noch die elektronischen Zahlungsdienste ausgefallen sind.

Wenn jemand tanken will, einkaufen oder sein Hotel mit der Karte bezahlen will - Fehlanzeige.

Glauben Sie im ernst, dass dies zufällig heute passiert? Verbinden Sie die Punkte!

Findet man so die ersehnte Erholung?

In Deutschland soll die Situation wegen diesem 9-Euro-Bahnticket noch viel krasser sein.

Ich habe Bilder von überfüllten Zügen gesehen - Horror!

Allerdings, wenigstens der Schaffner kann jetzt sein Leben in vollen Zügen geniessen :-)

Naja, wir sind zuhause, sitzen im Garten und ich schreibe diesen Newsletter.

Auf dem Tisch eine wunderbare Obstschale für die gelegentliche Zwischenverpflegung und ich stelle freudig fest,

seit wir nur noch Bio-Obst kaufen, haben unsere Fruchtfliegen richtig gesunde rote Bäckchen.

Wir haben es wirklich schön bei uns, doch irgendwo auf der Welt fragt sich ein Strand traurig, warum ich nicht auf ihm liege.

Geniessen wir den bevorstehenden Sommer, wenn dieser so schön wird wie der Frühling haben wir ein

wunderbares 3/4 Jahr von 2022 genossen.

Mehrere nicht offizielle Informationen weisen darauf hin, dass im letzten 1/4 des Jahres möglicherweise wieder Schluss mit Lustig ist.

Das könnte bedeuten, dass die Durchführung von Seminaren wieder erschwert wird.

Nutzen Sie daher unbedingt die noch möglichen Termine für den Besuch eines unserer Seminare.

Termine siehe unten.
 

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen.

......................................................................................................................................................................................

MENTALTRAINING - TERMINE

18. Juni  2022  Basel          Mentaltraining

25. Juni  2022  München    Mentaltraining

26. Juni  2022  München    ULTRA-PROJEKT  (Beschränkte Teilnehmerzahl. Hurtig anmelden!)

Anmeldung einfach per e-Mail an: info@aa-training.ch   

Seminarpreis: € 390,--  plus MwSt.  inkl. Kaffee-Pausen und Unterlagen

Falls Sie diese Termine nicht wahrnehmen können, besorgen Sie sich die Audios "Ziele" und "Probleme lösen"

von unserem Shop. Diese beiden Titel sind wichtig und helfen Ihnen in der richtigen Schwingung zu bleiben.

......................................................................................................................................................................................

INHALT:


1. Zeit dehnen

2. Das Paradies

3. BSFF der mentale Virenscanner

4. Subliminals

5. Zum Schluss
 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

1. Zeit dehnen

Ich spreche hin und wieder mit mir selbst, denn manchmal brauche ich eine kompetente Beratung.

So sass ich neulich am Tisch und dachte so bei mir, mein Gott, wenn ich einmal nicht mehr bin,

wer denkt dann dies alles zu Ende?

Da lernt man Dreisatz und Wahrscheinlichkeitsrechnung und steht trotzdem grübelnd vor dem Backofen

und fragt sich, welche der vier Schienen nun die Mittlere ist.

Ich frage mich manchmal, warum ist manches so kompliziert und öfters auch so verwirrend geworden?

Wie ist doch die letzten zwei Jahre, bei manchen von uns, wegen den Corona-Inszenierung, das Leben förmlich
auf dem Kopf gestanden?
(Wobei, es ist nicht schlecht wenn unser Leben einmal Kopf steht. Das ist wie bei Shampoo-Flaschen: Manchmal

kommt dann mehr heraus.)

Momentan ist die "Inszenierung" bis zum Herbst unterbrochen und ich finde, wir sollten diese kurze Zeit der

"Freiheit" intensiver als vielleicht üblich geniessen.

Ich will nach diesen gedanklichen Ausschweifungen zum Punkt kommen, nämlich zum Thema Zeit.

Sie wissen, es gibt keine Zeit - Zeit ist eine Illusion. Diese Illusion wird unterschiedlich wahrgenommen.

 

Beispiel: Eine Schnecke kriecht auf einem Balkon. Ein Mann wirft sie runter.
Nach 3 Jahren kommt die Schnecke wieder und fragt : Was war das denn gerade eben?

Sie haben garantiert auch schon mal Situationen erlebt, die sich als "gedehnte Zeit" beschreiben lassen.

Dabei läuft die subjektiv erlebte Zeit zum Teil deutlich langsamer ab, als die objektiv gemessene physikalische Zeit.
 

Jimmy Connors, der grosse Tennisspieler, beschreibt Spielsituationen, in denen er eine, wie er sie nannte, "transzendente Zone" erreicht hatte.
 

In solchen Momenten schien ihm der Ball übergroß, und dieser übergroße Ball schwebte in Zeitlupe über das Netz.
Er hatte das Gefühl, alle Zeit der Welt zu haben, um auf den gegnerischen Schlag reagieren zu können,

sich in Ruhe positionieren und seinen Schlag ausführen zu können.

Angesichts der Tatsache, dass Aufschläge im Tennis durchaus 200 Stundenkilometer überschreiten, ein außerordentliches Vermögen.

Wenn Sie das Seminar "ULTRA-PROJEKT" besucht haben, können Sie bewusst mit diesem Phänomen experimentieren.


Angenommen, Sie haben einen Haufen Dinge zu erledigen und stehen unter Termindruck.
 

- Gehen Sie in die Einheit, verbinden Sie sich mit der Urquelle, wo es weder Vergangenheit noch Zukunft gibt.

  (wie Sie es im Seminar geübt haben)

- Stellen Sie sich dann das was zu tun ist, möglichst klar vor und auch die Zeitspanne, die Ihnen dafür zur

   Verfügung steht.
 

- Jetzt stellen Sie sich, mit Ihren eigenen Vorstellungsbildern vor, wie Sie die Strecke, die Zeitspanne,

  die Ihnen zur Verfügung steht, ausdehnen.
 

- Geben Sie nun mit Ihrer Phantasie alle zu erledigten Dinge in diesen ausgedehnten Zeitrahmen.
 

- Sagen Sie sich jetzt im Geiste: "Ich erlaube der Gegenwart, sich auszudehnen.

  Vergangenheit und Zukunft werden unbedeutend."

Sie werden feststellen, dass Sie Ihr Arbeitspensum so locker, völlig frei von Stress und Zeitdruck durchziehen können.
Übrigens, wir führen das Seminar "ULTRA-PROJEKT" am 26. Juni 2022 in München durch.

Infos hier.

........................................................................................................................................................................................

2. Das Paradies

Wussten Sie das? Quallen leben bereits seit 500 Millionen Jahren und das, obwohl sie kein Gehirn haben.

Eine gute Nachricht für viele Menschen.

Evolution sei Dank, sind aber die meisten Menschen inzwischen zum Gehirn-Besitzer und teilweise sogar

zum Gehirn-Benutzer geworden.

Dadurch haben wir im Vergleich zur Qualle mehr Möglichkeiten, aber sind wir deshalb auch glücklicher als

eine Qualle? (Ob die Qualle ohne Gehirn überhaupt ein Gefühl von "glücklich sein" wahrnehmen kann, 

ist natürlich fraglich).

Im Gegensatz zur Qualle haben wir Menschen auch ein Ego.

Unser Ego bestimmt, wie wir uns fühlen, verhalten und welchen Status, welchen Wert wir uns selbst zuschreiben. Unser Ego hat so viel, aber eigentlich auch wieder überhaupt nichts mit uns zu tun.

Es gehört zu uns, sollte aber mit einer gehörigen Portion Abstand betrachtet werden.

Das Ego meldet ständig Wünsche und Bedürfnisse an und genau da beginnt der Hamster zu humpeln.

Denn, warum hat der Mensch eigentlich Wünsche?
Warum wollen wir eigentlich unsere Realität bewusst gestalten und Ziele erreichen?

 

Im Grunde sind doch die Ziele, die uns in den Sinn kommen, alles Ego-Ziele.
Ist uns bewusst, dass wir alle im Grunde (unbewusst) nach dem gleichen Ziel streben, egal an welchem Thema wir gerade arbeiten?

Es geht uns bei allen unseren Zielen und Handlungen im Grunde nur darum, in einen ganz besonderen Seinszustand zu kommen.

 

Egal ob wir etwas schönes kaufen, einen tollen Urlaub planen, ein gutes Essen kochen, unbewusst tun wir das alles weil wir im Grunde in einen ganz bestimmten Zustand kommen wollen, den wir allerdings nicht beschreiben können.

Wir schaffen es jedoch nie, weil wir es über Äusserlichkeiten versuchen.
 

Es ist ein Seinszustand, in dem es keine Vergangenheit und keine Zukunft gibt - sondern man ist voll im hier und jetzt.

Es ist ein Zustand, der alles übertrifft was man normalerweise kennt.

 

Es ist ein „Eins-sein“ mit allem was ist. Religiöse nennen es manchmal auch den göttlichen Seinszustand, das Paradies.
 

Das Paradies, dieser (unbewusst) angestrebte Seinszustand liegt in uns selber – es ist unser göttliche Kern.
Nur ist dieser göttliche Kern von mehren „Schichten“ überlagert, so dass wir ihn nicht wahrnehmen können.
Wenn wir nun Schicht für Schicht abtragen, wird der göttliche Kern freigesetzt und durchstrahlt dann unser ganzes Wesen – wir sind im Paradies.

 

Interessiert es Sie, diesen Seinszustand zu erleben? Wollen Sie die dazu notwendige Initiation lernen, um auch anderen zu helfen in diesen  Zustand zu kommen?

Wollen Sie die Technik der "Selbst-Initiation" einüben und in der Lage sein, jederzeit in den Zustand der "Einheit" zu gehen?

Besuchen Sie unser Seminar "ULTRA-PROJEKT" in München. Termin: Sonntag, 26. Juni 2022 von 10.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung einfach an info@aa-training.ch  Kursgebühr: € 390,-- zuzügl. MwSt.

........................................................................................................................................................................................

3. BSFF der mentale Virenscanner

Ich war die Tage in der Stadt und ich weiss nicht, irgendwie wusste ich dass der Tag hässlich wird.

Aber dass ich den Willi treffe, damit hatte ich echt nicht gerechnet.

Er sah nicht besonders glücklich aus und ich fragte ihn: Was ist los , Willi? Ist dein Pudel tod?

Er meinte: ja nein, aber ich bin mir einfach bewusst geworden, dass ich mein Leben nicht so richtig gepackt habe.

Wenn ich gewusst hätte, wie sich das Leben entwickelt, wäre ich im Sandkasten sitzen geblieben, ehrlich.

Egal mit welchem Fuss ich aufstehe, es scheint immer der falsche zu sein. Ich brauche mehr Füsse.

So hatte er auch immer Probleme mit seinen Beziehungen.
Er war zwei mal verheiratet.

Er hatte bei beiden Ehen Pech gehabt. Die erste Frau verliess ihn, die zweite tat es nicht.

Er sei sich bewusst, dass es an ihm liege und er möchte auch an sich selber arbeiten, aber das gehe auch ständig schief.
Er habe gelesen, dass man mit seiner Körperhaltung seine Stimmung beeinflussen könne und hat das dann
sofort mit einen speziell freundlichen Gesichtsausdruck ausprobiert.

Das musste aber so komisch gewesen sein, dass er mit Verdacht auf Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ich habe ihm empfohlen, doch mal die sehr einfache aber hoch effektive BSFF-Methode zu versuchen.

Bei BSFF handelt es sich um einen "mentalen Virenscanner".

Das ist eine tolle Methode, die Sie auch locker selbst anwenden können.
Stellen Sie sich Ihr Gehirn einfach wie ein Computer vor.

 

Wenn Sie ein Problem haben, wenn Sie Ängste haben, wenn Sie immer wieder die gleichen Fehler machen,
dann sind das Viren in Ihrem Gehirn-Computer. Wenn Ihr normaler Computer von Viren befallen ist, starten
Sie Ihren Virenscanner. Ganz ähnlich können Sie das mit mit den oben beschriebenen "Viren" tun.

 

Die Technik dazu heisst BSFF.

BSFF ist die Abkürzung von Be Set Free Fast™, was sinngemäß soviel
bedeutet wie “Sei schnell befreit davon”

 

Die Vorgehensweise ist ganz einfach.
1. Der mentale Virenscanner wird einmal aufgespielt, indem Sie einen ganz speziell formulierten Text ganz bewusst

    lesen.
2. Entspannen Sie sich. Denken Sie an das Problem, welches Sie behandeln wollen.
3. Starten Sie den Virenscanner mit dem einprogrammierten Stichwort/ Code..

 

In diesem Büchlein ist die Methode super beschrieben: Buch

..........................................................................................................................................................................................

4. Subliminals

In unseren Mentaltrainings verkaufen wir manchmal unsere Subliminal-CD's.

Immer wieder fragen uns die Teilnehmer, ob man diese Subliminals auch von unserer Webseite downloaden kann.

Ja, man kann: Gehen Sie auf www.subliminal.ch klicken Sie dort auf "Shop" und Sie werden eine Riesenauswahl an Themen finden.

........................................................................................................................................................................................

5. Zum Schluss

 

„Sein, was wir sind, und werden, was wir werden können, das ist das Ziel unseres Lebens.“

Baruch de Spinoza

.........................................................................................................................................................................................

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

 

Herzlichst Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch