Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.


LETTERMANN März 2017

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser und -innen, willkommen zum aktuellen Lettermann.
 

Natürlich, klar haben wir heute andere Zeiten und logisch hat sich die Welt weiter gedreht. Ich akzeptiere ja auch, dass nichts so beständig ist, wie der Wandel. Aber trotzdem, zu meiner Zeit war man als Kind noch irgendwie kindlicher - oder müsste man eher sagen: wir waren doofer?

Was unsereins als Kind noch beeindruckt und fasziniert hat, wird doch von den heutigen Kids eher verspottet.
Fragen Sie doch mal Nikolaus, das Christkind oder den Osterhasen, das will doch heutzutage kein Mensch mehr werden.

Oder genau so z.B. Lehrer. Was für ein harter Job mittlerweile! Kein Mensch mehr will Lehrer werden. Die meisten Lehrer trauen sich ja nicht mal mehr in den Klassenraum hinein. Die machen den Unterricht nur noch über SMS, man hat manchmal das Gefühl, das ist das einzige worauf die Kids noch anspringen.


Bedenklich auch, wie beeinflussbar ein Teil unserer heutigen Jugend durch das Fernsehen ist. Nehmen Sie mal diesen ganzen Talent-Casting-Blödsinn: Super-Star, Super-Talent, Pop-Star, Super-Model, Super-Depp und und und. Wenn Sie einen Fernseher haben, Sie können Ihr Gerät zu jeder Tages- oder Nachtzeit einschalten, sicher läuft irgendwo eine dieser Casting-Shows, immer will irgend so ein Würstchen Superstar werden und Karriere machen.

Übrigens, in unserem Nachbardorf wohnt auch so ein Würstchen, oder sagen wir besser: eine Wurst! Aber eine richtige, ausgewachsene Wurst.

Die Sandra Kroczewski, oder wie sie sich jetzt nennt: Sandra K, weil sie meinte, als Sandra Kroczewski sei sie nicht so gut verkaufbar.
Die will jetzt auch Superstar werden.

Ich sage Ihnen, die ist sowas von doof, mein lieber Kroczewski, was ist die doof. Nein, ich weiss das deshalb so genau, ich kenne die Sandra ja von klein auf. Ich meine, die Sandra kann ja vieles - nicht. Aber wenn Sie eines mit Sicherheit gar nicht kann, dann ist das Singen.
Und wenn man ehrlich ist, tanzen kann sie auch nicht so besonders. Ja, da wird es aber langsam eng für so ein Superstar, oder?


Ich weiss noch früher, wenn die Kinder im November mit ihren geschnitzten Kürbissen beim "Rebenlicht-Umzug" ihr Lied gesungen hatten, die Sandra sang so schief und mit so einer Inbrunst, dass allen anderen die Kerzen aus der Laterne gefallen sind.

Die anderen haben ihr dann immer Süssigkeiten zugesteckt, aber als Schweigegeld. Das hat sie im Nachhinein anscheinend völlig falsch interpretiert und hat das als Anerkennung für ihre Gesangeskunst gesehen. Ja und jetzt hat sie sich angeblich zu einer solchen Casting-Show angemeldet und will jetzt eben so ein Superstar werden.

Natürlich, auch wir sagen im Mentaltraining immer, man soll sich hohe Ziele setzen, ganz klar. Aber wenn für das Ziel keine Basis vorhanden ist, auch nicht latent, dann kann die Sandra lange mental programmieren, das wird nie was, verstehen Sie? Sie können Ihren Dackel lange programmieren, der wird trotzdem nie ein Windhundrennen gewinnen.
 

Ich finde es tragisch, wie leicht die Medien die Jugendlichen beeinflussen können. Die schaukeln die Kids in eine Traumwelt, fern jeglicher Realität und das oberscharfe ist, wir bezahlen diesen Unfug noch mit unseren (Zwangs)-  Rundfunkgebühren.


Wir müssen bei den Kids die Entwicklung zu selbständig denkenden, verantwortungsbewussten Menschen unterstützen.

Deshalb bieten wir im Mai 2017 nochmals "das Mentaltraining für Jugendliche" an:

Mentaltraining für Jugendliche. 15 - 25 Jährige. Leitung: Simon Ackermann  [Infos]

Samstag, 6. Mai 2017 in Stuttgart. Gebühr € 290,--

Hier die Termine für unsere nächsten Mentaltrainings für Erwachsene. Leitung: Andreas Ackermann:

Basel  Sa. 29. April 2017

Stuttgart   Sa. 06. Mai 2017

 

Mannheim  Sa. 20. Mai  2017

 

Hamburg    Sa. 03. Juni  2017


München    Sa. 01. Juli 2017

Infos auf www.aa-training.ch        Anmeldung einfach per e-Mail an: info@aa-training.ch


Spezial-Seminar "Best-of" 1. April 2017 in Basel    (zu diesem Seminar wurden Sie im Februar per e-Mail persönlich eingeladen)

Das Kindermentaltraining vom 6. Mai 2017 in Stuttgart ist leider ausgebucht.

Ich habe für Sie wieder ein paar Themen zusammengestellt, die Ihnen hoffentlich ein bisschen gefallen.
Viel Spass beim Lesen.

.........................................................................................................................................................................................................................................

INHALT:

1. Soul Body Fusion

2. Wahlen in Deutschland

3. Der Bär

4. Zum Schluss

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

1. Soul Body Fusion

Ich stehe im Supermarkt an der Kasse in der Schlange. Vor mir ein junger Rasta-Locken-Typ, vielleicht 19 Jahre alt, in der Hand eine Stange Marlboro. Ich schaue mir die zukünftige Säule unserer Gesellschaft so von hinten an und denke so bei mir: Oh, oh, oh, ob das mal was wird?
Irgendwie hat der meine Ungeduld gespürt, auf jeden Fall dreht sich der Bursche um und sagt zu mir in Du-Form: "Geh schon mal vor, sonst schiessen dir noch die Krampfadern in die Sandalen".

Meine positive Überraschung über diese geniale und humorvolle Formulierung seines Spruches einerseits und meine gleichzeitige Empörung über diese Dreistheit, hat mich für einen Moment wie aus den Schuhen gehauen.
Kennen Sie diesen Zustand? Etwas ist durcheinander geraten, man ist wie nicht so richtig in seinem Körper.

Im Grunde ist das nichts anderes, als eine spontane Verschiebung der Schwingungsfrequenz des Körpers, im Verhältnis zur Schwingungsfrequenz der Seele.

Ich habe dann zu Hause das Buch zu einer Methode, die sich Soul Body Fusion nennt, hervorgeholt.
Die Amerikanerin Jonette Crowley beschreibt in ihrem Buch Soul Body Fusion eine super Methode, mit der Sie die
Schwingungsfrequenz Ihres physischen Körpers massiv erhöhen, oder an die Schwingung der Seele angleichen können.

In seinem Vorwort zu diesem Buch schreibt Wulfing von Rohr:


Jonette stellt ihr neuestes Werkzeug zur spirituellen Entwicklung vor, den Soul-Body-Fusion-Prozess.
Worum geht es dabei? Am einfachsten ist vielleicht der Einstieg über drei konkrete Fragen:

 

- Haben Sie manchmal das Gefühl, als wären Ihre Seele und Ihr Körper nicht in Übereinstimmung, als liefen sie nicht synchron?

- Fühlen Sie sich bisweilen nicht recht geerdet und nicht ganz "da", also nicht wirklich präsent?

- Wissen Sie innerlich, dass Sie eigentlich viel mehr Energie, Vitalität und geistige Erfüllung haben sollten,
   können dies aber irgendwie nicht erreichen?

 

Viele Menschen, die spirituelle Interessen haben und den Vorgang des Erwachens erleben, haben wunderschöne Seelen
und strahlende Lichtkörper, können dies aber nicht mit dem Leben als irdischer Körper und im irdischen Körper auf
stimmige Weise vereinbaren.....

 

Ich breche an der Stelle das Zitieren aus dem Vorwort des Buches ab, weil mir von Rohrs Sprache zu hallelujamässig wird.
Bei so einem Schreibstil habe ich jeweils das Gefühl, ich muss schnell raus und einen Baum umarmen, also erkläre ich
die Sache lieber selbst. Ich mag Klartext, wenn ich's durch die Blume will, schaue ich Biene Maja.

Also, in meiner Sprache erklärt, verhält sich die Sache wie folgt: Alles ist im Grunde Schwingung. Über unsere Rezeptoren
(Sinne) nehmen wir die verschiedenen Schwingungsfrequenzen auf und dekodieren sie im Gehirn.
So nehmen wir z.B. die Schwingung X als Stuhl eher grobstofflich wahr und die Schwingung Y eher als Gefühl feinstofflich usw.

OK, soweit! Nun hat auch Ihr physischer Körper eine ganz bestimmte Schwingungsfrequenz. Ebenso hat Ihre Seele
eine ganz bestimmte Schwingungsfrequenz, die übrigens massiv höher ist, als die Frequenz Ihres Körpers.

Wenn nun die Differenz zwischen Körperschwingung und Seelenschwingung zu gross ist, stehen Sie neben den Schuhen,
Sie sind irgendwie nicht so richtig in Ihrem Körper - dies ist übrigens bei den meisten von uns eh so.
Beim Soul Body Prozess geht es darum, die Schwingung Ihres Körpers auf die höchst zugängliche Schwingung Ihrer
Seele anzuheben. Wenn Körper und Seele schwingungsmässig harmonisiert sind und als vereinigtes Ganzes operieren,
existiert kein Mangel mehr. Als ganzes sind Sie nun eine souveräne schöpferische Macht.

 

Lesen Sie mal das Buch, es wir Sie begeistern.

 

.......................................................................................................................................................................................................

 

2. Wahlen in Deutschland

Komisch, jetzt ist es mir schon zweimal passiert, dass mich in Deutschland Trainingsteilnehmer gefragt haben, was ich von der aktuellen deutschen Politik halte. Nun, ich versuche dann halt zu erklären, dass mich die Politik nicht interessiert. Dass ich deshalb kaum Bescheid weiss und nichts dazu sagen kann.

Ausserdem, als Schweizer geht mich die deutsche Politik auch gar nichts an und ich hätte gar nicht das Recht, meinen Senf dazu zu geben.

Wer überall seinen Senf dazu gibt, ist selbst ein Würstchen.
Ja, was ich denn vom Kanzlerkandidaten Schulz halten würde und da muss ich dann halt auch antworten, dass ich den nur aus Presseberichten kenne und dass er sicher eine tolle 3. Wahl wäre. Allerdings habe ich auch schon so zum Spass gesagt: Dem sein Gesicht auf einer Briefmarke und die Post geht pleite.

Naja, Politiker halt. Leider haben die aber auch eine gewisse Macht über uns. Aus diesem Grunde ist es natürlich schon wichtig, dass man als Wähler die Kandidaten etwas näher anschaut. Auch die Mathematik lehrt uns, dass man Nullen nicht übersehen darf.

Die Frage nach meiner Meinung zur deutschen Politik provoziere ich natürlich dadurch, dass ich im Mentaltraining bei meinen Erklärungen zum "Gesetz der Resonanz" manchmal erwähne: "Jedes Volk hat den Kanzler, den es verdient".

Ich lese momentan das Buch "Ein neuer Anfang: Das Handbuch zum Erschaffen deiner Wirklichkeit" von Esther und Jerry Hicks.

Wir alle haben schon einiges über das Gesetz der Resonaz gehört und gelesen. Aber in diesem Hammer-Schinken wird das Thema so genial abgehandelt, so super habe ich das Gesetz bis jetzt nirgends erklärt bekommen.


Dieses Buch erklärt Ihnen nicht nur auf äusserst verständliche Weise wie das Gesetz der Resonanz funktioniert, sondern Sie bekommen in diesem Buch auch endlich die Anleitung, wie sie das Gesetz der Resonanz bewusst in Ihrem Leben anwenden sollten.

Die Autoren fragen z.B.


Wie viele Menschen, die Teil deines Lebens sind, hast du angezogen? Antwort: Alle.

Wie viel von deinem Leben kontrollierst du? Antwort 100%

Wie viele andere Menschen erschaffen etwas in deiner Wirklichkeit? Antwort: Kein einziger.

Wie viele andere Menschen tragen Verantwortung, für das was du erlebst? Antwort: Kein einziger.

Welche Rolle spielt Glück oder Zufall in deinem Leben? Antwort: Überhaupt keine.

Wer ist der einzige und alleinige Schöpfer deiner Wirklichkeit? Antwort: Du.

Natürlich sind diese Erkenntnisse für Sie als Teilnehmer des Mentaltrainings nichts Neues, Sie haben die Richtigkeit dieser Sätze erfahren.
Aber können Sie sich vorstellen, dass diese Behauptungen auch für viele Leute starker Tobak sind?

...............................................................................................................................................................................................................

3. Der Bär

Es war einmal ein Bär, der in einem Käfig lebte und zwar schon sehr lange. Wenn der Bär von einer Seite des Käfigs zur anderen Seite des runden Käfigs laufen wollte, dann konnte er maximal 10 Schritte tun. Zehn Schritte vor, zehn zurück, zehn Schritte vor, zehn zurück – das war die Bewegungsmöglichkeit des Bären und nach vielen Jahren hatte er sich schließlich daran gewöhnt.

Der Bär hatte vergessen, dass er aus einem riesigen Waldgebiet stammte, einem Gebiet mit unbegrenzten Bewegungsmöglichkeiten. Er erinnerte sich nicht mehr an die Bäume, Bäche, Schluchten und die Jagd.

Eines Tages wurde der Bär verkauft. Der neue Besitzer gab dem Bären ein wunderbares neues Zuhause, das, so weit wie nur irgend möglich, seiner natürlichen Heimat angepasst war.


Man schläferte den Bären vorübergehend ein, um ihn aus seinem engen Käfig in das neue, weitläufige Gelände zu bringen. Als der Bär wieder aufwachte, bemerkte er die prächtigen Bäume und das Plätschern des Baches nicht. Noch etwas schläfrig, tat er das, was er immer tat: er setzte einen Schritt vor den anderen: eins, zwei, …, acht, neun, zehn. Dann kehrte er um und machte 10 Schritte in die andere Richtung.


Im Leben des Bären hatte sich nichts geändert – seine „Welt“ bestand nach wie vor aus zehn Schritten vor und zehn Schritten zurück.

Was will uns diese Geschichte sagen?

......................................................................................................................................................................................................................

4. Zum Schluss

Wenn Sie wollen, denken Sie mal über dies nach: https://www.youtube.com/watch?v=RryHP_HX1s4&feature=youtu.be

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und  rufen Sie mal wieder Mama an!


Besuchen Sie auch unsere Webseiten: www.aa-training.ch  www.sorgenfresser.ch    www.powerpulsing.com   www.subliminal.ch


Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2020 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon