Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

LETTER Mai 2008

 

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser, willkommen zum aktuellen Lettermann,
Haben Sie die Olympia-Fackel auf dem Mt. Everest gesehen? Die Bilder waren wirklich toll, oder?
Wurden sie im gleichen Studio gedreht, wie die amerikanische Mondlandung? - Ich weiss es nicht, ich habe mich einfach
gefragt, was dieser Unsinn eigentlich soll.

 

Apropos Luftfahrt: Telefonieren mit Handy soll bald im Flugzeug erlaubt sein.
Praktisch: Sie können nach dem Start in Heathrow unmittelbar dem Gepäck hinterher telefonieren. Klicken Sie mal
auf nachfolgenden Link und beobachten Sie realtime, wo Ihr Gepäck gerade hinfliegt: http://radar.zhaw.ch/AirTraffic.html

 

Geld ist immer ein Thema. Wir sehen das z.B. bei  http://www.powermedionik.com .

Die Subliminal-CD  "Wohlstandsbewusstsein" ist nebst dem Titel "Angstauflösung" die am meisten gekaufte CD.

Wie Sie vielleicht gesehen haben, bieten wir die Subliminals jetzt auch zum Sofort-Download an.

Das Brennen und Versenden der CD's erübrigt sich somit, was die Sache für Sie natürlich enorm verbilligt.

Schauen Sie unbedingt bei www.subliminal.ch vorbei und laden Sie dort auch eine Gratis-Kostprobe herunter.
 

Im 1. Beitrag zwingen Sie mich, nochmals ein paar Gedanken zum Thema Wohlstand von mir zu geben.
Übrigens Geld! Ich habe gelesen, Franjo Pooth sei in Dubai gewesen, er hat dort angeblich finanzielle Hilfe gesucht.
Er hatte auch schon einen ersten Erfolg: Ein Scheich bot ihm mehrere Millionen Euro – natürlich nicht für seine Firma,
sondern für Verona, naja.

 

Im 2. Thema nochmals etwas zu Ihren Ängsten und im 3. Beitrag lesen Sie etwas über moderne Amulette, die man heute
"Energiekarten" nennt.

Über Pfingsten hat wieder unser Kindermentaltraining stattgefunden, dazu eine Info in Punkt 4
und im 5. Beitrag lesen Sie schliesslich noch einen Gedanken zum Schluss.

 

Für die sportlichen Leute unter meinen Lesern beginnt eine stressige Zeit. Fussball-EM in Oesterreich und der Schweiz,
dann Olympiade in Peking (übrigens, China feiert das Jahr der Ratte! Ich habe das gemerkt, wie ich das letzte mal beim
Chinesen gegessen habe) Das Jahr der Ratte! Ich habe auch zur Feier des Tages gleich in der Basler Altstadt drei Rosen
in den Gully geworfen.

Ich hoffe, liebe Sportler, Sie finden dennoch etwas Zeit diesen Lettermann zu lesen.
Ich wünsche Ihnen viel Spass bei der Lektüre.

........................................................................................................................................................................................
INHALT:

1. Geld
2. Angst
3. Talismann/Amulett
4. Kindermentaltraining
5. Zum Schluss
 .........................................................................................................................................................................................
.........................................................................................................................................................................................
1. Geld
"The Secret" hat Tausende fasziniert. Aber das wars auch schon. Für die meisten, denke ich.

Wenn ich jahrelang auf "Looser" programmiert und bestätigt worden bin, wie soll ich meinem ??? denn beibiegen,

daß z. B. (während meine Kontoauszüge mich ständig eines Anderen belehren) ich ein stinkreicher Fuzzy bin?

 

Meine Kontoauszüge sprechen eine deutliche Sprache und ich soll tun als wäre ich reich.

Also gebe ich Geld aus, als wäre ich reich und was kommt dabei heraus - noch mehr Schulden...
Ich bin gespannt auf Ihre Antwort.

Mit freundlichem Gruß
KW

Dieses e-Mail hat mich diese Tage erreicht. Wie Sie aus den Formulierungen des Textes unschwer erkennen können,
hat diese Frau unser Mentaltraining nie besucht. Nun klar, ich sage ja meinen Kindern auch immer:
Kinder denkt immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denkt auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe ihr so einen
Blödsinn denkt.

Soviel vorweg: The Secret ist ein super Buch! Ich kann den Schinken nur jedem empfehlen.

Aber es ist ganz offensichtlich so, dass viele den Inhalt nicht kapieren. Lesen Sie unbedingt das Buch von Esther und Jerry Hicks
"The Law of Attraction" (Nur der Titel ist englisch) In diesem Buch wird das Gesetz der Resonanz, das ich im
Mentaltraining jeweils im Zusammenhang mit den 3 Denkebenen erkläre, nochmals ganz deutlich und aus allen
Blickwinkeln beschrieben.

Sie ziehen immer die Menschen, oder die Situationen, oder die "Zufälle" in Ihr Leben,
die Ihrer eigenen Schwingung entsprechen. Dieses Buch macht Ihnen auch ganz deutlich, wie Sie über Ihre Gefühle
erkennen, ob Sie in der richtigen bzw. gewünschten Schwingung sind.

Wenn Sie das obige e-Mail nochmals durchlesen, was denken Sie? In was für einer Schwingung ist die Verfasserin wohl?

In welcher Schwingung ist sie wohl, wenn Sie im Zusammenhang mit Geld von "stinkreichen Fuzzys" schreibt?

Was zieht sie mit dieser Schwingung in Ihr Leben? 

 

Im Juni führe ich in Hamburg und im September in Stuttgart nochmals das DAKS-
Seminar
durch. Dort werde ich am Nachmittag diese Zusammenhänge in Bezug auf Geld nochmals genau
erklären und mit den Teilnehmern eine Technik einüben, mit der sie ihre Eigenschwingung gezielt auf
Wohlstand kalibrieren. Mit dem volksnahen Eintrittspreis von lediglich 190,-- EUR ist der Besuch dieses
Seminars sogar der Autorin des obigen e-Mails möglich ;-)

 

Bitte schnell anmelden, einfach e-Mail an:
info@aa-training.ch

 

Für die Zwischenzeit können Sie sich zur Vorbereitung schon mal das Subliminal
"Wohlstandsbewusstsein" von www.subliminal.ch herunterladen.

Falls die Autorin des oben zitierten e-Mails diesen Letter lesen sollte, bitte ich Sie nochmal um ein e-Mail
mit der Angabe der vollständigen Postadresse. Wir senden Ihnen dann die CD "Ihr Bankkonto, das Spiegelbild
Ihrer Seele" als Geschenk. Sie können das Werk auch unter http://www.aa-training.ch/downloads.html als
MP3-Datei herunterladen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
2. Angst
Manche Leute brauchen Angst, um sich überhaupt zu bewegen. Manche gebrauchen die Angst sogar beinahe
gerne, weil sie es ist, die sie motiviert. (Sie erinnern Sich an meine Ausführungen im Mentaltraining zu den
Weg-von-etwas-Typen und den Hin-zu-etwas-Typen).

 

Wenn Sie also Angst bewusst zur Selbstmotivation einsetzen, dann wäre es natürlich nicht besonders schlau,

diese Angst zu beseitigen. Dennoch, das Problem mit der Angst als Motivation besteht darin, dass sie in der

Regel ihren körperlichen Preis fordert.

 

Tad James schlägt in seinem Buch  Time Coaching  vor: "Behalte die Ängste solange wie du sie notwendigerweise brauchst,

um dich zu motivieren, aber nicht länger".

Dann beschreibt er eine wirkungsvolle Technik wie man ganz schnell das Gefühl der Angst, in das Gefühl der

Erwartung umwandelt:
 

Setzen Sie sich in einen bequemen Stuhl, entspannen Sie sich und stellen Sie sich dann mit Ihrer Phantasie
ein Ereignis in der Zukunft vor, vor dem Sie Angst haben. Gehen Sie mit Ihrer Vorstellung assoziiert in
die Situation hinein und kommen Sie so in Berührung mit dem Gefühl der Angst in Ihrem Körper.

 

Wenn Sie den "Sitz", den "Ort" des Angstgefühls wahrnehmen, versuchen Sie dieses Gefühl 3 cm nach
oben zu verschieben. Einfach 3 cm höher als die Stelle, wo Sie es in Ihrem Körper fühlen.

 

Sie werden feststellen, dass sich das Angstgefühl jetzt verwandelt. Sie werden feststellen, dass sich die
Angst in ein Gefühl der Erwartung umwandelt. Sobald Sie das Gefühl der Erwartung  wahrnehmen können,
schieben Sie das Gefühl wieder 3 cm nach unten, auf den ursprünglichen Platz.

 

Durch diese Übung verändern Sie die Bedeutung der Ereignisse, denn wie sagte schon der alte Epitekt: Nicht die Dinge
beunruhigen den Menschen, sondern seine Vorstellungen von den Dingen.
Der hat doch Recht, der Junge, oder?

 

Übrigens die Absolventen unseres DAKS-Seminars haben eine Schnelltechnik zur schnellen Auflösung
von Angst jeglicher Art in Ihrem Werkzeugkoffer.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
3. Talismann/Amulett
Ich kenne Leute, die besteigen nie ein Flugzeug, ohne ihren Talismann. Ich brauche das beim Fliegen
nicht, denn für mich ist beim Fliegen natürlich immer NIPSILD angesagt. Ich sitze im Flieger immer
vorne, nur dort kommt im Falle eines Absturzes noch mal der Getränkewagen vorbei.

 

Übrigens Flugzeug! Touristenklasse-Syndrom! Schon gehört? Thrombosegefahr auf Langstreckenflügen.
Ganz klar - zuwenig Bewegung! Damit sich die Passagiere wenigstens ab und zu bewegen, schütten
ihnen die Stewardessen ja auch den heissen Kaffee über die Hose.

 

Talismann, HokusPokus?
Jeweils am Schluss meines Seminars "Mentaltraining goes Hi-Tech" zeige ich meinen
Trainingsteilnehmern, wie man mit Hilfe des Computers jedes gewünschte Objekt radionisch  informieren kann.

Die Teilnehmer nehmen dann ein mit speziellen Informationen aufgeladenes Teil mit nach Hause.
 

Dieser "Talisman" gibt jetzt laufend seine Informationen ab und wirkt so auf seine Umgebung.
Dass dies funktioniert beweist Roland Plocher seit Jahren. www.plocher.de. Er programmiert ganz
normalem Quarz-Sand, die Information "Sauerstoff" auf und schmeisst dann diesen informierten Sand in
einen See, der wegen Sauerstoffmangel hinüber ist.

Dieser Quarzsand sendet jetzt feinstofflich die Information "Sauerstoff" an das Wasser und der See wird wieder 100% genesen,

gerade so, wie wenn man wirklich ein paar Monate lang, richtigen Sauerstoff in denTümpel pumpen würde.

Meine Leser, die in Homöopathie Bescheid wissen, erkennen mit diesem Beispiel natürlich die Wirkungsweise ihrer segensreichen Kunst wieder.
 

Gehen Sie mal auf www.powermedionik.com und klicken Sie dort links auf "Shop" und dann auf "Energiekarten",
dort finden Sie diese Wunderdinger, zu denen wir laufend unglaubliche Erfolgsberichte bekommen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
4. Kindermentaltraining
Hallo liebe Kids! Hier könnt Ihr die Fotos zum Kindermentaltraining von Pfingsten 2008 als Dia-Show anschauen.
Wie Ihr die Pics auf Euren Rechner holt, wisst Ihr ja ;-) Machts gut und seid nett zu Mama!
Das nächste Kindermentaltraining findet vom 30. Mai bis 1. Juni 2009 in CH-Wildhaus statt.
Infos auf www.sorgenfresser.ch

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
5. Zum Schluss
Kommt ein Suchender zu einem spirituellen Meister und will Klarheit haben, ob es Engel,
hohe ausserirdische Intelligenzen, oder auch einen Gott gibt. Denn er hat mächtige Zweifel daran,
an deren Existenz zu glauben, hat er doch viele Male versucht, mit ihnen in Kontakt zu treten.

 

Nun fragt er sich: wenn es diese Wesen wirklich gibt und die auch noch viel intelligenter und
mächtiger sind als wie wir Menschen - warum sprechen sie nicht mit uns.

Es muss doch für sie ein Leichtes sein, mit uns zu kommunizieren?

 

Der Meister sieht den Suchenden mitleidig an und sagt: "Mit den Wesen und uns, ist es in etwa so wie zwischen

den Menschen und den Kakerlaken."
Der Suchende sieht den Meister fassungslos an und sagt: "Wie soll ich das verstehen?"
"Nun ganz einfach, erwiderte der Meister, gehe hinunter in den Keller und versuche mal mit den
Kakerlaken zu kommunizieren."
(Aus Auge in Auge mit mir selbst  von  Mindspeed-System   Ali + Sandra Tschan).

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Geniessen Sie Ihr Leben, sind Sie nett zu sich und zu anderen und erwägen Sie doch gelegentlich eine Wiederholung des
Mentaltrainings - Sie wissen, als WiederholerIn bezahlen Sie lediglich einen Anteil an die Saalkosten und Kaffeepausen.
Apropos nett zu sich selbst sein: Auf  http://www.gedanken.at  finden Sie immer sehr schöne und motivierende Gedanken.

PROSPEKT UND TERMINE 2008  ZUM MENTALTRAINING [Download als pdf-DATEI]  ZUM WEITERGEBEN.

Ihr Andreas Ackermann           www.aa-training.ch                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2020 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon