Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

 

Letter November 2020

 

Guten Tag meine sehr geschätzten Leserinnen und Leser, willkommen zum aktuellen Lettermann.

 

Sie erhalten heute den neuen Lettermann, er wurde natürlich vorschriftsgemäss mit Hygienekonzept geschrieben.

Ich habe vorher extra noch meine Hände gewaschen, so richtig korrekt wie es uns
von europas Oberindianerin Ursula von der Leyen erklärt wurde. (Hier zu sehen)

Da ich alleine vor meiner Tastatur sitze und diese Zeilen schreibe, trage ich natürlich keine Schutzmaske,
 

Wenn Sie in Deutschland leben und diesen Newsletter nicht ausdrucken wollen, achten Sie bitte auf den Mindestabstand
von 1,5 Meter zum Bildschirm.

Was für eine scheinbar verrückte Zeit!

Deutschland und Oesterreich im 2. Lockdown wegen der sog. "Corona-Pandemie". 

Wundersame Wahlergebnisse in USA.
Biden erreichte angeblich die Mehrheit mit einer Stimmenzahl, die in den USA keiner der bisherigen Präsidenten
je erreicht hat.
Jeder, der sich von ZDF, ARD und BILD-Zeitung verabschiedet hat und die Informationen selber recherchiert weiss,
da ist was faul im Staate USA. 
- Naja, warten Sie mal ab.


Gerade wird mir zugetragen, dass SPIEGEL-Online und BILD-Online berichten, dass Biden die Präsidentschaftwahl gewonnen hätte.

Es ist heute der 7. November und die Medien bestimmen offensichtlich, wer die Wahl gewonnen hat.
Interessant - Interessant! Ich sag mal so: Es könnte gut sein, dass Sie bis mitte Dezember verstehen, warum die Medien das tun.

Ich glaube, es wird spannend. Es würde mich nicht wundern, wenn diese Wahl wegen riesigen Betrügereien annulliert werden muss.

 

Wer etwas durch Lügen erreicht hat, wird es durch die Wahrheit verlieren!

Wie auch immer, machen Sie sich keine Sorgen, alles ist gut!


Egal ob Corona- oder US Wahlbetrug, (ich nenne beides in einem Atemzug, weil es zusammenhängt)  es ist wie es ist.

Programmieren sie bezüglich dieser beiden Themen keine konkreten Ziele, bekämpfen Sie nicht die damit verbundenen Probleme.

Sondern sagen Sie einfach aus ihrem Herzen: Es darf so sein.

Indem Sie das tun, entziehen Sie der Situation und den damit verbundenen Emotionen die Energie und es geht Ihnen wieder gut.

Ich habe für Sie wieder ein paar Themen zusammengestellt, die Ihnen hoffentlich ein bisschen gefallen.
Viel Spass beim Lesen.

...................................................................................................................................................................................................................................................

 

ACHTUNG:

Betrifft Mentaltraining vom 28. November 2020 in München.

 

"König Markus der Erste" zieht in Bayern seine Machtdemonstration mit rigorosen Corona-Verordnungen durch.


Unser Tagungshotel hält wegen diesen Massnahmen das Haus vom 1. November 2020 bis 2. Januar 2021 geschlossen.

Bis ende November kann man in Bayern keine Seminare durchführen.

Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt haben wir den Termin des Mentaltrainings auf den 19. Dezember 2020 verschoben.

Natürlich hat dadurch auch das Veranstaltungshotel geändert. Alle bisher angemeldeten Teilnehmer wurden am 5. November 2020
per e-Mail informiert. Ich danke an dieser Stelle den Teilnehmern für Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität,

ich werde mir als Dank einen schönen Bonus für Sie einfallen lassen.

 

Das Seminar "Ultra-Projektlight" vom 12. Dezember 2020 in Basel findet wie geplant statt.

Allerdings hat das Hotel wegen dem Ausbleiben der Touristik die Übernachtungsmöglichkeiten bis ende Jahr stillgelegt.
Das Haus hält nur den Event- und Bankettbereich aufrecht.

Das bedeutet, dass diejenigen Teilnehmer, die in Basel übernachten wollen, eines der umliegenden Hotels wählen müssen.

Wenn Sie diesbezüglich Vorschläge brauchen, mailen Sie einfach an info@aa-training.ch wir helfen Ihnen.

 

.......................................................................................................................................................................................................................................

 


INHALT:


1. Geld und materieller Wohlstand

2. Warum nichts ist wie es scheint

3. Zum Schluss

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

1. Geld und materieller Wohlstand


Der Haarfön wurde 120 Jahre alt. Wussten Sie das? Der erste Fön wog 2 kg. - morgens 2 kg. in der Hand,
ich wette, einige meiner Leser wissen wovon ich schreibe.

Zu Beginn kam die Luft mit 90 ° aus dem Fön, manche Leute haben das Teil deshalb auch zur Behandlung bei Furunkeln eingesetzt.

 

Worauf ich hinaus will ist folgendes: Wir waren zu Hause so arm, wir konnten uns keinen Föhn leisten.

Wenn wir die Haare trocknen wollten, hat sich die ganze Familie im Eingang vom Warenhaus auf die Lüftung gelegt.

 

Wahrscheinlich kommt daher bei mir immer wieder die Frage auf:
Warum sind manche Menschen arm und manche Menschen reich?

 

Wir haben um das Thema Geld herum eine Menge Balast aufgebaut, der zuverlässig dafür sorgt, dass viele Menschen geldmässig
nie zu Potte kommen.


Sicher sind Ihnen einige der nachfolgenden Glaubenssätze bekannt:

:
              "Geld stinkt"
              "Geld verdirbt den Charakter"
              "Über Geld spricht man nicht"
              "Viel Geld macht nicht glücklich"
              "Mit viel Geld bin ich besser als andere"
              "Wenn ich arm bin, bin ich ein guter Mensch"
              "Ohne Geld bin ich nicht viel Wert"
              "Geld ist das Wichtigste"
              "Geld ist die Wurzel allen Übels"

 

In einem früheren Lettermann habe ich einmal auf spezielle Subliminalprogramme hingewiesen, mit denen Sie diese Limitierungen
schnell transformieren können..

 

In der Welt gibt es keinen Mangel an Geld und Sachen. Wenn wir mehr davon haben wollen, dann ist es
sinnvoll, die eigene Beziehung zu Geld zu durchschauen. Viele Menschen beklagen sich, dass sie zu wenig
Geld besitzen, verurteilen es aber gleichzeitig!

 

Es drängt uns, immer mehr Geld zu haben, weil wir meinen, damit irgendwann ein Gefühl der Sicherheit zu
erlangen. Dabei ist es so: Wenn wir uns in unserem Keim nicht vollkommen, nicht zufrieden und nicht sicher
fühlen, werden wir das auch nicht mit noch so viel Geld ausgleichen können.

Ich werde im Mentaltraining vom 19. Dezember 2020 in München mit meinen Teilnehmern eine neue, hochwirksame Geldtechnik
einüben
. Die Teilnehmer werden begeistert sein.

 

..................................................................................................................................................................................................................................................

 

2. Warum nichts ist wie es scheint


Warum glauben die Leute blind alles was in der Zeitung steht und in der Tagesschau erzählt wird?

Alles ohne hinterfragen einfach zu glauben, ist das eine Frage der Intelligenz? Hat das etwas mit dem IQ zu tun?
 

Ich meine, wenn ich z.B. unterwegs ein Schild mit Tempo 30 sehe, sage ich mir doch auch: man muss ja nicht immer alles glauben, was man liest.

 

Apropos IQ:

Ich habe heute beim Frühstück etwas unglaubliches gelesen. Ich war so geschockt, dass mir mein Schweineschmalzbrot aus der Hand fiel.


Ich habe gelesen, dass der IQ allgemein sinkt. Der IQ für diensttaugliche Rekruten wurde von 90 auf  70 gesenkt.

Ist das nicht grauenhaft?
OK, ein IQ von 70 reicht zwar aus, um eine Handgranate zu entsichern, aber erst ab 90 wirft man sie auch weg.

Also, man kann nur hoffen, dass das Fake News sind.

 

Auf was will ich hinaus?

Jeder der eine Meldung verbreitet und unabhängig und ehrlich ist, (Politiker scheiden hiermit natürlich aus) verbreitet immer seine
persönliche Sicht der Dinge.

 

3 Personen: Pamela Anderson, ein Polizist, Angela Merkel. Alle 3 sind neutrale Personen. Neutrale, bedeutungsfreie Gegebenheiten.

Was jetzt in Ihrem Kopf abgeht ist Ihre ganz persönliche Story, Ihre Wahrnehmung, Ihre Wirklichkeit, Ihre Geschichte, Ihr Filter
den Sie auf eine objektive Realität legen.

Es sagt ganz viel über Sie selber aus und sehr wenig über die 3 genannten Personen.

Das ist das Geheimnis der Projektion.
Hören Sie einem Menschen zu, wie er über die Welt und über andere Menschen redet.

Sie wissen anschliessend nichts über die Welt und die 3 Personen, doch Sie wissen fast alles über diesen Menschen.

Wir sehen die Welt nicht wie die Welt ist, sondern wir sehen die Welt wie wir sind.

Wir projizieren uns also ständig selber in die Welt.
Noch nie haben wir in der Welt etwas anderes gesehen, als uns selbst.

Alles was wir heute wahrnehmen zeigt uns, wer wir heute aktuell wirklich sind. (mental und emotional)

Deshalb: wenn wir das nächste mal über die Welt oder andere Personen reden, wir sollten uns selber genau zuhören was
aus unserem Mund kommt, denn so können wir sehr viel über uns selbst lernen. - Alles, was wir über andere sagen, sagen
wir im Grunde über uns selbst.

Es bedeutet für uns auch, dass wir uns bewusst sein müssen, dass jede Meldung nur einen Blickwinkel eines Sachverhalts darstellt
und dass es 7,4 Milliarden andere Möglichkeiten gibt, die Situation zu sehen.

Als Fazit dieser Überlegungen könnte man sagen: Was immer wir lesen oder hören, es ist weder richtig noch falsch.
Es ist einfach die Meinung oder Überzeugung des Autors - eine von über 7,4 Miliarden möglichen.
Je nach Formulierung der Aussagen können wir allerdings einiges über den momentanen Zustand des Autors erfahren.


.............................................................................................................................................................................................................................................

 

3. Zum Schluss

 

Ein fernöstliches Gleichnis
Es gibt Gefangene, die glauben, der Kerker ist der einzig mögliche Aufenthaltsort und ausserhalb des Kerkers gäbe es keine
Alternativen. Diese Gefangenen wurden mit Absicht systematisch verdummt und ihnen ist nicht zu helfen.
Dumme Gefangene sind gute Arbeitstiere und lassen sich wunderbar ausnutzen.
 

Aber es gibt auch Gefangene, die merken, dass etwas nicht stimmt und suchen daher Alternativen, obwohl sie nicht wissen,
was sie ausserhalb der Kerkermauern erwartet. Sie können auch gar nicht wissen, wie schön das Leben ausserhalb der
Kerkermauern ist, da sie bereits im Kerker geboren wurden, und Erinnerungen an ein besseres Leben (die sie u.U. hätten
bewahren können), systematisch zerstört wurden.

Trotzdem wollen manche ein besseres Leben suchen und ausbrechen.
 

Das ist aber nicht einfach, denn der Kerker ist gut gesichert. Neben den Wachtürmen und Wassergräben halten die anderen
Gefangenen, die nicht an ein besseres Leben ausserhalb der Kerkermauern glauben, unsere Flüchtlinge unter Kontrolle.

 

Jeder der Mentaltraining begriffen hat und systematisch anwendet, hat den Kerker verlassen können.

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Wachen Sie auf, haben Sie Vertrauen, es wird gut! Nicht schnell, aber es wird! 

Und wenn Sie gerade das Gefühl haben, dass alles auseinander zu fallen scheint, bleiben Sie ganz ruhig. Es sortiert sich nur neu.
Tun Sie alles was Sie tun mit Liebe und wo immer Sie hingehen, gehen Sie mit Liebe.

 

Ihr Andreas Ackermann           www.aa-training.ch                e-Mail: Info@aa-training.ch      

 

​© 2020 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon