Hier im ARCHIV finden Sie alle früheren Newsletters.

Letter Dezember 2013

Guten Tag meine sehr geschätzten Leser und -innen, willkommen zum aktuellen Lettermann.

Hier noch ein kurzer Letterman zum Jahresende und kurz vor Heilig Abend.
Wussten Sie, dass es vielleicht gar nicht so selbstverständich ist, dass der Heilige Abend am 24. Dezember stattfindet?
Warum? - Nun, ich bin ja normalerweise kein Bahnfahrer, aber es ergab sich, dass ich mit dem ICE nach München
fahren musste. Plötzlich auf offener Strecke blieb der Zug einfach stehen. Stockdunkle Nacht, weit und breit kein Licht,
kein Nichts - nur schwarz. Mein Sitznachbar meinte nur: "Des is normal, mir san im ICE".
Nach 20 Minuten fuhr der Zug dann endlich weiter. Ich habe mir gedacht: "Des is normal? Hallo, wenn Maria und Josef
damals mit der Bahn nach Bethlehem gefahren wären, ich glaube, wir würden heute Weihnachten am 28. Juni feiern!"

 

Naja, jetzt ist ja auch die Zeit, wo man auf die verschiedenen Weihnachtsfeiern muss, Schulweihnachtsfeier, Firmenweihnachtsfeier,
Vereinsweihnachtsfeier. Müssen Sie auch auf solche "besinnliche" Weihnachtsfeiern?
Da wird besinnlich gebetet, besinnlich gesungen, besinnlich gegessen, und manchmal besinnlich getrunken, besinnlich gelallt, bis alle
besinnlich unter dem Baum liegen.
Also ehrlich, wenn der Liebe Gott sieht, was auf manchen Weihnachtsfeiern so läuft, der würde seinen Sohn nicht nochmal schicken.

Zu unserem "Best-of" - Seminar vom 7. Dezember 2013 in ausverkauftem Haus in Basel, sind auch überraschend viele
Teilnehmer mit dem Zug angereist, trotzdem konnten wir das Seminar pünktlich beginnen.
Das "Best-of"-Seminar war der Hammer und wir bekommen dauernd telefonische Anfragen, ob dieses Seminar
wiederholt wird. Weil diese zeitraubenden Anrufe überhand genommen haben, haben wir das Telefon bis nach den
Feiertagen abgeschaltet, Sie können uns aber weiterhin mit Ihren Anliegen unter info@aa-training.ch per e-Mail erreichen.

Manche Anrufer fragen: "Findet das Seminar nochmal in meiner Nähe statt?"

Merke: "Wann findet das Seminar in meiner Nähe statt?" = Looser!
"Wo findet das nächste Seminar statt, ich reise überall hin?" = Winner!

Es ist unglaublich, manche Leute sind äusserst kreativ beim Auffinden von "stichhaltigen" Gründen, warum sie
unmöglich in einer etwas entfernteren Stadt ein Seminar besuchen können.
Warum interessieren sich Leute für ein Seminar, in dem es um erfolgreiche Lebensgestaltung geht, wenn sie nicht mal bereit
sind, ihre Komfortzone mal kurz zu verlassen? Interessant, oder?

Ich habe den heutigen LETTERMANN bewusst kurz gehalten, Sie brauchen die Zeit ja jetzt dringender für den Weihnachtskonsum ;-)

Viel Spass beim Lesen!

..........................................................................................................................................................................................
INHALT:

1. Ihr Bankkonto, das Spiegelbild Ihrer Seele

2. Die heutige Jugend

3. Gedicht Endjahrsleiden

4. Zum Schluss

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

1. Ihr Bankkonto, das Spiegelbild Ihrer Seele

Ich habe diese Tage wieder das Kundenmagazin meiner Bank bekommen und habe mir heute Morgen etwas Zeit genommen,
das Magazin durchzublättern.

In einem Artikel wurden Geldvermehrungsstrategien für das Jahr 2014 besprochen. Ich bin mir nicht sicher, ob die verschiedenen
Banker die in diesem Artikel zum Thema befragt wurden, den Stuss, den sie von sich geben, auch tatsächlich glauben.
Die reden Ihnen eine Frikadelle ans Ohr, das ist unglaublich.

 

Also deren Empfehlungen sind für die meisten Leute etwa so brauchbar, wie ein Messer ohne Klingen wo auch noch der Griff fehlt.

Nun, ob man Millionen auf seinem Bankkonto braucht oder nicht, da kann man geteilter Meinung sein.
 

Wir haben einen Bekannten, der hat in den letzten 2 Jahren an der Börse Millionen gemacht.
Automässig fährt er jetzt mit einem Hummer herum, Sie wissen, dieser amerikanische Jeep, mit dem Rambo im Film
durch den Jungel brettert. Eine Aerodynamik wie Schloss Neuschwanstein. Das Auto ist so breit, wenn Sie den
Beifahrer anschauen, sehen Sie die Erdkrümmung. Naja, warum nicht?

 

Ich persönlich hänge ja an der Vision: Jeder Mensch soll 100% glücklich sein und wenn halt ein Hummer dazu gehört - na denn halt!

Ob es uns passt oder nicht, in unserer Kultur brauchen wir nun mal in Gottes Namen, nebst Gesundheit, harmonische Beziehungen etc.
genug Geld um 100% glücklich zu sein - das leckt nun halt mal keine Geis weg.

 

Am 15. Februar 2014 findet in Stuttgart von 10.00 - 17.00 Uhr das neue Seminar "Ihr Bankkonto, das Spiegelbild Ihrer Seele" statt.
Ihre Investition in ein verändertes Geld- und Wohlstandsbewusstsein beträgt lediglich € 290,-- plus MwSt.

 

Altersarmut und andere Horrorgeschichten die uns die Medien in Bezug auf Finanzen auftischen, dürfen für uns kein Problem sein.
Deshalb hurtig zu diesem einzigartigen Seminar anmelden. Die Teilnehmerzahl ist wegen der Raumkapazität begrenzt.

Anmeldung einfach per e-Mail an info@aa-training.ch

.........................................................................................................................................................................................

2. Die heutige Jugend

Es ist schon toll, wenn man in dieser Zeit daheim etwas Wertvolles liegen hat. Unser Nachbar hat einen Jugendlichen zuhause liegen.
Es ist so, immer, wenn wir in München das Mentaltraining durchführen, bringen wir Weisswürste mit und laden eben diesen Nachbarn
zum Essen ein. Dieses mal erzählte er uns einige Geschichten über seinen Sohn.

 

Man sieht den Jungen eigentlich selten, weil er ständig in seinem Zimmer vor dem Computer sitzt, aber ich muss sagen, er war mal früher,
als er noch geredet hat, ein nettes Bürschchen. Unser Nachbar meinte, er müsste mal dringend mit Ihm reden, so wegen Ausbildung und so,
aber das sei leider nicht so einfach, der Junge hätte immer die Ohrstöpsel im Kopf. Auf jeden Fall, er hat dann seinem Sohn ein e-Mail
ins Zimmer geschickt um ihm mitzuteilen, dass er in 5 Minuten vorbei kommt und mit ihm sprechen will.

 

Er hätte zuerst versucht, ganz sachlich mit seinem Sohn zu reden, sei dann aber einigermassen ausgerastet und hat dann halt herum gebrüllt.
Auf jeden Fall, sei er kurz raus aus dem Zimmer, um wieder etwas Luft zu holen - erst dann hätte der Junge seine Stöpsel heraus genommen.
Aber dann hätte er auch kurz geredet, sein Vater angeschaut und nur gesagt: "Papa, bleib geschmeidig."

 

Kennen Sie ähnliche Situationen? Höchste Zeit also, dass Sie Ihre Ableger ins Mentaltraining schicken:

 

Mentaltraining für Jugendliche (15 - 25 Jahre) 15. Februar 2014 in Stuttgart. Leitung: Simon Ackermann

Mentaltraining für Kinder (7 - 14 Jahre) 8. Juni 2014 in CH-Wildhaus. Leitung: Rita Ackermann

 

Bieten Sie Ihren Kids diese wichtige Starthilfe, und melden Sie sie unter info@aa-training.ch schriftlich an. Kosten: € 290,-- plus MwSt.

Mentaltraining ist unter anderem sehr wichtig für die Bildung eines gesunden Selbstwertgefühls.
Dieser Junge hat dies anscheinend schon von Natur aus: http://www.youtube.com/watch?v=pTk8rQFyAAA

..........................................................................................................................................................................................

3. Gedicht Endjahrsleiden

Seit dem Sommer wart ich schon
auf die Winterdepression,
um eben dies Gedicht zu schreiben,
über dies, mein Endjahrsleiden.

Es fällt schon der erste Schnee,
die Kälte tut an Händen weh,
Berg und Tal mit Samt bedeckt,
der sich übers Land erstreckt.

Es flöckelt leise von den Linden,
doch kann ich keine Sorgen finden,
auch bei den Weiden und den Buchen,
siehst du mich nach diesen suchen.

Unterhalb dem Winterschlummer,
find ich diesen kleinen Kummer,
aus Hungersnot war er erwacht
und hatte so dahin gedacht.

Trauben gehen ihm zu Neige,
wie die Nüsse oder Zweige
und den letzten, guten Wein,
tauschte er gegen Küsse ein.

Ich stelle fest und das erstaunt,
für Kummer bin ich zu gut gelaunt.
Wenn mich auch die Kälte sticht,
bleibt meine Freude im Gesicht.

(c) Simon Ackermann Dezember 2013

..................................................................................................................................................................................................

4. Zum Schluss

Liebe Eltern unter meinen Lesern, bitte schaut Euch dieses Filmchen an: http://tinyurl.com/qjlmhrg

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage und einen guten Start in ein gesundes neues Jahr. folgen Sie uns auch auf FACEBOOK

PROSPEKT UND TERMINE 2013  ZUM MENTALTRAINING  ZUM WEITERGEBEN. [TERMINE]

Ihr Andreas Ackermann           http://www.aa-training.ch/                    e-Mail: Info@aa-training.ch

​© 2016 by ACKERMANN TRAINING Schweiz          Tel:   +41 (0)61 991 09 00 (Mo.-Do.10.00 - 12.00Uhr)
                 Management und Verkaufstraining      

                 CH-4469 Anwil                                   E-Mail: info@aa-training.ch

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon